Anzeige / In Kooperation mit Allianz

Welche Versicherung ist die Richtige für mich?


Ihr Lieben, heute habe ich ein ganz besonderes und vor allem sehr wichtiges Thema für euch. Wie ihr wisst, habe ich mich in letzter Zeit intensiv mit meiner Versicherung auseinandergesetzt. Nicht nur als selbstständige Person ist es unglaublich wichtig im Alter, aber auch bei Krankheit oder falls ich meinen Beruf nicht mehr ausüben kann, abgesichert zu sein – denn man weiß ja nie. Nun möchte ich euch von meinen Erfahrungen und Ergebnissen berichten, die ich bei meinen privaten Recherchen und vor allem aus meinem persönlichen Beratungsgespräch mit der Allianz mitgenommen habe!

Ich weiß, „Versicherungen“ das klingt erstmal gar nicht spannend und nach einer großen Angelegenheit. Das ist sie auch, aber man sollte sich einfach den Mut fassen und das Thema in Angriff nehmen – es lohnt sich 🙂 Gesagt, getan. Als erster Schritt habe ich begonnen mich online durch unzählige Angebote, Möglichkeiten und persönliche Meinungen zu lesen. Danach war ich definitiv um einige Informationen reicher, aber doch auch etwas verwirrt und unschlüssig, welche Versicherung ich denn jetzt wirklich brauche.

Leider wurde ich auch aus den langen Gesprächen mit meiner Freundin Tessa und meiner Mama nicht wirklich schlauer. Deswegen habe ich mich ganz besonders gefreut, als genau in diesem Moment meiner „Ratlosigkeit“ die Allianz auf mich zukam und fragte, ob ich denn nicht Lust hätte zusammen mit ihnen eine passende Lösung für mich zu finden. Perfekt, denn so wurde ich sozusagen ein bisschen dazu „gezwungen“ das Thema ernsthaft anzupacken und auch endlich abzuschließen. 🙂

Schon wenige Tage später saß ich bei meinem persönlichen Berater, Semih, in Berlin am Tisch. Dort ließ ich mich fast 3 Stunden über sämtliche Versicherungen aufklären. Am besten hat mir dabei gefallen, dass in der Beratung wirklich gezielt auf mich sowie meine Lebensumstände eingegangen wurde. Außerdem hat mir Semih die verschiedenen Versicherungs-Möglichkeiten absolut verständlich erklärt.

Entscheidungshilfe bei der Wahl meiner Versicherung

Welche Versicherung sollte ich denn jetzt unbedingt als „Grundbasis“ haben? Diese Frage beschäftigte mich und auch viele von euch ganz besonders. Die Antwort: Jeder sollte unbedingt eine Haftpflichtversicherung haben, denn diese sichert euch im Fall von Schäden an Dritten ab. Ihr kennt sie vielleicht auch noch aus eurer Kindheit, wenn ihr z.B. bei Freunden etwas kaputt gemacht habt – dann kam die Versicherung von euren Eltern zum Einsatz. 🙂

Für mich persönlich finde ich auch, dass die Berufsunfähigkeitsversicherung ein Must-have ist. Sie ist generell neben der Privathaftpflicht noch mit die wichtigste Versicherung für alle Arbeitnehmer – egal, ob selbstständig oder angestellt. Die Berufsunfähigkeitsversicherung sichert das Einkommen, wenn man nicht mehr arbeiten kann. Was ein wirklich wichtiger Punkt ist. Mir wurde dazu ergänzend noch erklärt, dass sich diese Art der Versicherung auch hervorragend mit der Altersvorsorge verbinden lässt. Außerdem, je früher man sie abschließt, umso günstiger ist der Beitrag.

© Photos by Lars Opitz/Einstellungssache

Am besten lasst ihr euch aber persönlich zur Berufsunfähigkeitsversicherung und ganz allgemein dem Thema Versicherungen beraten. Mir hat es unglaublich geholfen, denn jeder Fall ist individuell und verlangt nach einer idealen Absicherung. Hier findet ihr ganz schnell auf einen Blick den nächsten Ansprechpartner in eurer Nähe.

Zugegeben, am Anfang hat es mich etwas Überwindung gekostet, einen Termin für ein Beratungsgespräch zu vereinbaren. Im Nachhinein war es jedoch die absolut richtige Entscheidung und ich kann es jeder jungen Frau/Unternehmerin nur empfehlen, sich beraten zu lassen und sich selbst ein Bild zu machen. Es ist absolut unverbindlich! Sich vorab online Informationen zu holen, ist gut, aber eine individuelle Beratung kann das wirklich nicht ersetzen. Macht euch gerne selbst ein Bild und erzählt mir dann von euren Beratungsgespräch-Erfahrungen.

In den nächsten Tagen wird auch noch ein Youtube-Video meines persönlichen Gesprächs für euch online kommen. Dann gibt es wirklich gar keinen Grund mehr für Hemmungen oder Ausreden, um sich nicht mit dem Thema auseinander zu setzen. 🙂

Bei weiteren Fragen schreibt mir natürlich gerne!!

Luisa
xx

36 comments
  1. liebe Luisa, ich finde du hast dieses eigentlich mega trockene Thema super gut verpackt! wie wichtig ein Versicherungsschutz ist, habe ich kürzlich am eigenen Leib erfahren müssen bei einem Vertragsrechtsstreit :/ danke für deine Tipps! ❤ Tina http://liebewasist.com

  2. Sarah

    Liebe Luisa, Ein wirklich wichtiges Thema, ich habe meine Ausbildung selbst bei einer versicherung gemacht. Jedoch ist es sehr wichtig, das du unterschiedliche Versicherungsunternehmen vergleichst und dir die Bedingungen nach so einem Termin durch liest. Berufsunfähigkeitsversicherung ist nicht gleich berufsunfähigkeitsversicherung und auch in anderen Bereichen wie den Sachversicherungen ( Haftpflicht, Hausrat etc.) gibt es viele verschiedene Varianten und Möglichkeiten. Ich persönlich würde mich, bei weiteren Versicherungsunternehmen (sehr gut wären andere Firmirungen) ebenfalls Beraten lassen. Aber wenn du mit deinem Termin zufrieden warst und eine vernünftige Beratung bekommen hast, dann freut mich das sehr 🙂 Ganz liebe Grüße ☺️

    • Da gebe ich dir Recht habe ich auch tatsächlich schon gemacht. Allerdings finde ich das Kombipaket was mir empfohlen wurde bei der Allianz tatsächlich am besten wegen Hausrat und Haftpflficht und Rechtsschutz (da war ich vorher woanders aber wechsele jetzt).

  3. Ich finde es toll, dass du dieses Thema mal ansprichst. Versicherungen sind echt ein leidiges Thema, wenn man nicht weiß, was man braucht und was kompletter Schwachsinn ist. Eine individuelle Beratung ist da echt eine große Hilfe und wir haben durch unseren Versicherungsmakler die perfekte Konstellation gefunden :) Liebe Grüße Anne

    • Ach wie toll das freut mich 🙂 Ja ich bin auch froh, dass ich mich jetzt damit beschäftigt habe und mich nun dementsprechend passend absichern lasse – da fühlt man sich einfach doch noch etwas sicherer 🙂

  4. Ich finds super, dass du über das Thema berichtest. Ich glaube viele schieben sowas wirklich lange vor sich her oder merken erst, dass sie eine Versicherung brauchen wenn es schon zu spät ist. Man weiß ja nie, wann man den nächsten Anfall von Tollpatschigkeit hat und ein teures Glas seines Gastgebers zerdeppert … Dein Youtube-Video werde ich mir auch jeden Fall auch anschauen. Liebe Grüße, Milli (http://www.millilovesfashion.de)

    • Ja so ist es. Habe an dem Tag mit der Allianz in der Mittagspause noch so viele Horrorgeschichten gehört von Leuten, die keine Versicherungen hatten oder bewusst beim Auto z.B. nur Teilkasko gemacht haben bei nem nagelneuen Ferrari oder so und dann wirklich 1 Tag später heulend angerufen haben und meinten welche Versicherung sie haben. Und da geht’s ja nicht mal um die Gesundheit oder das Wohlbefinden. Ich sehe mittlerweile auch echt ein, dass es einfach so wichtig ist und lustigerweise wurde Daniel und mir auf der Suche nach einer guten Krankenkasse für sein Visum jetzt von drei verschiedenen unabhängigen Beratern online und telefonisch die Allianz empfohlen. Jetzt habe ich einfach ein viel besseres Verständnis dafür und achte viel mehr darauf und denk mir jetzt bei allem ‚würde das wohl die Versicherung zahlen, wenn was wäre‘ etc. Schon lustig, wie man auf einmal dann sensibilisiert ist für ein Thema wie dieses 🙂

  5. Michaela

    Niemals Kombipakete mit einer Rechtsschutz abschließen. Vielleicht muss man mal gegen die eigene Haftpflichtversicherung klagen… Dann zahlt die Allianz gegen sich selbst?! Deshalb wird jeder vernünftige Berater raten zumindest die Rechtsschutz woanders zu belassen.

  6. Sophie Magdalene

    Ich finde es voll toll, dass du dich nicht nur mit oberflächlichen Themen beschäftigst wie Mode und Designertaschen, sondern auch mit den wirklich wichtigen Dingen. Ich habe mich dank meiner Eltern schon vor einigen Jahren mit dem Thema beschäftigt, aber finde es toll dass du nun auch vor allem junge Leute darauf hinweist. Mach weiter so 🙂 Sophie

  7. Liebe Luisa, ich finde es irre klasse, dass du deine Reichweite nutzt, um mehr Menschen auf solche wichtige Themen aufmerksam zu machen. Altersvorsorge klingt mit Anfang/Mitte 20 uncool (genauso wie Berufsunfähigkeitsversicherung), aber Schicksale und Alter holen einen schneller ein, als man denkt und ohne Versicherung steht man dann da mit seinem Talent. Ich habe aus dem Grund schon seit etlichen Jahren diverse Versicherungen abgeschlossen und "verzichte" gerne auf jeden einzelnen Cent, da ich weiß, wie gut er investiert ist. Allerliebst Melina http://www.meliabeli.de

    • Ach krass voll gut, dass du dich damit schon so früh beschäftigt hast da bist du mir etwas voraus 🙂 Aber ich muss sagen, je mehr man sich damit beschäftigt, desto mehr Spaß macht es auch 🙂

  8. Da ich noch nicht 18 bin, muss ich darum glücklicherweise noch keine Gedanken machen!<3 www.blogellive.com

  9. Sarah

    Wirklich interessanter Artikel Luisa – danke, dass du uns mitgenommen hast und von deinen Erfahrungen berichtest. Ich muss mich jetzt auch mal anmelden für ein persönliches Beratungsgespräch – habe das immer verdrängt haha. Mach weiter so 🙂 Liebe Grüße aus deiner Heimatstadt, Sarah

  10. Natascha

    Finde ich irgendwie echt cool, dass du dich auch mit so Themen wie Versicherung beschäftigst! Ich habe bereits eine Haftpflicht aber wollte mich jetzt auch mal mit dem Thema Berufsunfähigkeit beschäftigen. Zahlst du da dann auch monatlich oder einmal richtig viel? LG Natascha

    • Man zahlt monatlich aber nicht viel. Vor allem ist es so, dass man weniger zahlt, wenn man früher anfängt einzuzahlen ist der Beitrag geringer. Aber informiere dich da am besten wirklich noch mal selber 🙂

      xx

  11. Isabelle

    Super spannendes Thema! Ich beschäftige mich damit auch gerade, da ich vor kurzem mein Studium abgeschlossen und meinen ersten Job angefangen habe. Dabei wurde mir mehrfach davon abgeraten, BU und Altersvorsorge zu verknüpfen. Das eine ist eine Versicherung, die man im Normalfall recht leicht wechseln kann, falls die Bedingungen nicht mehr passen, das andere eine Vorsorge, die man nunmal meist nicht so leicht wechselt ;) Wenn man beides verknüpft, ist die Hemmschwelle groß, auch bei der BU nicht zu wechseln, wenn die Bedingungen schlechter werden. Das führt meist dazu, dass man einen viel zu hohen Preis zahlt. Nur mal als Anmerkung dazu ;) Viele Grüße Isabelle

  12. Jens

    Was für einen Beruf hast du denn in deiner Versicherung angegeben? Ich habe schon bei mehreren Vergleichsrechnern nachgeschaut, aber nie den Beruf Modebloggerin gefunden. Hatte dein Berater da eine Idee?

  13. Liebe Luisa, ich freue mich total diesen Beitrag zu lesen. Ich bin schon lange der Meinung, dass auch solche Themen auf Blogs stärker thematisiert werden sollten, weil gerade beim Thema Versicherungen/Finanzen viele einfach überfordert sind. Ich finde es super, dass du nun eine der ersten bist 🙂 Ich bin selbst in der Branche tätig und meine, dass das genau der richtige Weg ist. Echt super! Liebe Grüße Anna

  14. Liebe Luisa, über den Beitrag habe ich mich richtig gefreut. Ich bin schon lange der Meinung, dass auf Blogs auch Themen wie z.B. Versicherungen und Finanzen gesprochen werden sollte. Viele Menschen sind mit diesen Themen ja schließlich einfach überfordert und dann hilft es so sehr, dass gerade Menschen wie du, denen die Leute vertrauen solche Themen angehen. Ich bin selbst in der Finanzdienstleistungsbranche und glaube auch, dass das der "Verstaubtheit" der Branche entgegen wirkt. Also gerne weiter so, finde ich wirklich klasse 🙂

  15. Alex

    Eine Allianz für's Leben!

  16. Ein super informativer Blogpost liebe Luisa! Ich habe mich bisher kaum mit Versicherungen beschäftigt, wenn ich im Herbst endgültig ausziehe werde ich das wohl oder übel aber machen müssen. Dein Beitrag war auf jeden Fall schonmal ein guter Anstoß und ich finde du hast das Thema toll verpackt :) Liebe Grüße, Caro :* http://nilooorac.com/

  17. Super wichtiges Thema, finde ich toll, dass du so offen damit umgehst und uns daran teilhaben lässt. Ich bin gespannt auf das Video!! Liebste Grüße aus Hamburg, Jenny von http://www.changeable-style.com

  18. Vielen Dank für diesen interessanten Beitrag! Ich finde es super, dass du hier auf dem Blog auch solche Themen ansprichst. Ich selbst habe mir über Versicherungen noch keine allzu großen Gedanken gemacht, da ich momentan noch bei meiner Mutter mitversichert bin. Aber etwas Ahnung sollte man eigentlich trotzdem haben, ich weiß. Das Thema ist halt ziemlich komplex und kompliziert, aber auch interessant, wie ich finde. Also: Super Beitrag und wichtiges Thema! Ganz liebe Grüße, Krissi von the marquise diamond www.themarquisediamond.de/

  19. Wow – Vielen Dank für diesen interessanten Beitrag! Ich finde es super, dass du hier auf dem Blog auch solche Themen ansprichst. Ich selbst habe mir über Versicherungen noch keine allzu großen Gedanken gemacht, da ich momentan noch bei meiner Mutter mitversichert bin. Aber etwas Ahnung sollte man eigentlich trotzdem haben, ich weiß. Das Thema ist halt ziemlich komplex und kompliziert, aber auch interessant, wie ich finde. Also: Super Beitrag und wichtiges Thema! Ganz liebe Grüße, Krissi von the marquise diamond http://www.themarquisediamond.de/

  20. Ich hatte einmal einen Antrag für die Berufsunfähigkeitsversicherung gestellt, der postwendend abgelehnt worden ist.

  21. Interessant. Ich müsste mich auch mal mehr um Versicherungen kümmern. hihi Liebste Grüße, Helena http://hypnotized-blog.com

  22. Danke dass du deine Erfahrungen mit Versicherungen geteilt hast! Vor allem für junge Leute kann alles zum Thema ganz kompliziert klingen, und es ist wichtig dass man mehr öffentlich darüber diskutiert

    LG Sophie

    • Style Roulette

      Ja das denke ich mir auch. Ich habe mich ja selber kaum damit beschäftigt, aber es ist einfach so ein wichtiges Thema.

      xx

  23. Magda

    Liebe Luisa, leider laden einige Bilder auf Deinem Blog (zB auch in dem Beitrag) bei mir nicht.. es erscheint nur ein Fragezeichen.. 🙁 Ich wollte es Dir nur mal sagen, falls es Dir noch nicht aufgefallen ist. 🙂 Liebe Grüße, Magda



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.