5 Tipps für deinen Dubai Urlaub

Kurz vor Weihnachten sind Dan und ich in Dubai zwischengelandet auf dem Weg zu seiner Familie nach Australien und haben 4 Tage gestoppt und haben einiges erlebt. Wir wurden vom Tourism Board Dubai eingeladen von visitdubai.de und hier findet ihr meine 5 Tipps für Dubai, die wir selber erlebt und ausprobiert haben.

Dubai ist wirklich ein besonderer Ort – es gibt einfach so unglaublich viel zu sehen, erleben und tun. Bei der Auswahl an Aktivitäten, Shoppingmöglichkeiten und internationalen Restaurants und Luxushotels ist auf jeden Fall für jeden etwas dabei.

Heute stelle ich euch meine 5 Tipps für Dubai vor, die mir am besten gefallen haben und die ich euch sehr empfehlen kann.

  • Dubai Tipp – das Fairmont The Palm Hotel

Übernachtet haben wir im Fairmont The Palm, was mir sehr gut gefallen hat. Liegt am Anfang der Palme, direkt gegenüber von einem riesigen neu eröffneten Shopping Center, Essen ist super und der Pool- und Spabereich auch wunderschön. Preislich ist es okay, wenn man früh genug bucht bekommt man teilweise echt tolle Deals.

  • Dubai Tipp – Burj Khalifa vor Sonnenaufgang

Am ersten Morgen sind wir unglaublich früh aufgestanden und bereits gegen 5 Uhr zur Dubai Mall gefahren (wir hatten die ganze Zeit über einen Fahrer, der uns vom Toursimus Board gestellt wurde, aber man kann auch einfach Uber nutzen oder Taxi fahren oder sich selber ein Auto mieten) und haben oben At the Top of Burj Khalifa gewartet, bis langsam die Sonne aufging. Kann ich euch wirklich sehr empfehlen, auch so früh hinzugehen, da wir keine Schlange vor uns hatten, nirgendwo warten oder anstehen mussten. Die Tickets haben wir direkt vor Ort am Schalter unten in der Mall gekauft. Am besten lasst ihr euch im Parkhaus rausschmeissen oder parkt dort und lauft dann ein Stück durch die Mall – der Burj Khalifa ist eigentlich überall ausgeschildert.

Dubai Tipp – Miracle Garden (Wasser mitnehmen, es ist in der Regel heiss)

Was mir ebenfalls richtig gut gefallen hat war der Miracle Garden. Die riesigen Blumenherzen in Dubai oder das Emirates Flugzeug aus Blumen in einem Meer aus Blumen habt ihr sicher schon mal auf Instagram gesehen, aber mir war überhaupt nicht bewusst, wie groß der Blumengarten ist und wie viele unterschiedliche Figuren und Bereiche komplett aus Blumen gestaltet es dort gibt. Die Tickets bekommt ihr direkt am Eingang und haben pro Person glaube ich 150 Dirham gekostet. Wasser könnt ihr auch mit reinnehmen, Essen bekommt ihr aber auch im Garten vor Ort.

Dubai Tipp – Platinum Heritage Safari (zum Sonnenuntergang)

Das wohl schönste Erlebnis aus Dubai innerhalb unseres kurzen 4-Tages-Trips war definitiv die Platinum Heritage Safari Tour mit Oldtimer Jeep Cabrios aus den 5oer Jahren, einem super netten philippinischem Reiseführer und unglaublich schöner Natur, Wüstentieren und leckerem traditionellen Normaden Essen. Die Tour könnt ihr einfach online buchen und mit mehreren Leuten machen. Wir sind erstmal durch die Wüste gefahren, die im Vergleich zu der Wüsten Buggie Tour viel schöner und unberührter war, da es sich um eine private Zone der Königsfamilie handelt, wo nur kontrollierte Touren von erfahrenen Reiseführern geleitet werden dürfen. Es wird sehr auf die Umwelt geachtet, kein Müll fliegt rum, die Fahrer fahren nicht abseits der markierten Wege und so haben wir tatsächlich ein paar wilde Tiere wie Wüstengazellen und Kamele gesehen.

Abends gibt es noch eine traditionelle Tanzeinlage im Beduinen Camp. selbst gebrauter Kaffer oder Henna Tattowierungen wer mag und super leckeres traditionelles Essen was ich persönlich geliebt habe. Ihr bekommt ausserdem jeweils ein Tuch / Kopfbedeckung geschenkt und habt genug Zeit für Bilder und zwischendurch mal auszusteigen und die Natur zu geniessen. Es gab sogar noch eine Falken-Show auf dem Weg, was ich persönlich vorher aber schon mal gesehen hatte. Ansonsten auch sehr faszinierend und ich habe viel gelernt.

Dubai Tipp – Old Dubai Walkig Tour

Die letzte Sache, die ich euch sehr ans Herzen legen kann ist eine geführte Tour mit einem lokalen Tourguide durch die Altstadt un den Souk von Dubai. Der Goldmarkt oder Gewürzmarkt ist für mich persönlich nicht der schönste und etwas anstrengend, aber man findet tolle Schätze, wenn man sich nicht bequatschen lässt und etwas Zeit mitbringt. Was mir besonders gut gefallen hat war etwas mehr über die Kultur, die verschiedenen Nationalitäten und die Geschichte von Dubai zu erfahren, da wir das Emirat ja meist nur als sehr neu, zukunftsorientiert und futuristisch wahrnehmen.

Generell hat mir Dubai sehr gut gefallen für einen kleinen Stop-Over auf dem Weg nach Neuseeland und Australien, aber auch für Shopping-Liebhaber, Familien und Mädels-Trips ist in dem ‚Las Vegas des nahen Osten‘ wirklich für jeden was dabei. Die Shops, Restaurants, Strände, Gebäude und der Tourismus sind hier wirklich auf internationalem Standart und man kann einen sehr günstigen, oder auch einen extrem luxeriösen und teuren Urlaub in Dubai verbringen.

Ward ihr schon mal da? Was hat euch besonders gut gefallen?

Auf visitdubai.com findet ihr übrigens noch etliche Reise-Tipps, Hotels, Aktivitäten, Restaurants und spannende Infos und Angebote für Dubai.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.