Question & Answers: Alles rund ums Bloggen – wie fängt man an, was sollte man beachten

nagellack finger blau

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4
Meine Lieben – heute geht es um ein Thema zu dem ich mindestens so viele Emails bekommen habe, wie zu der grünen Nieten Jacke von Shopping Queen 😉 Es geht um das Bloggen: Wie fängt man am besten an, was sollte man beachten und wie kreiert man überhaupt seinen eigenen Blog?
Zu aller erst: 
Bitte fangt nicht an zu bloggen weil ihr denkt, dass ihr dadurch etliche Klamotten, Makeup und andere tolle Sachen geschenkt bekommt und zu ganz vielen Events eingeladen werdet. Natürlich ist das ein schöner Nebeneffekt, der auftreten KANN wenn man anfängt zu bloggen und dies erfolgreich tut aber wenn das euer einziger Grund ist werdet ihr sehr schnell die Lust am Bloggen verlieren und es nicht weit bringen. Ich persönlich würde jedem raten, sich genau zu überlegen was er oder sie mit dem Bloggen und dem eigenen Blog überhaupt bezweckt. Wollt ihr euer eigenes Leben in Form eines digitalen ‚Tagebuches‘ veröffentlichen, wollt ihr andere mit euren Outfits oder Makeup Tipps inspirieren oder einfach nur schreiben und Bilder aus eurem Alltag online stellen? 
Mein Tipp für den Start:  
Schaut euch vorher ein paar Blogs an, die ihr selber gerne liest und überlegt euch was genau euch an diesen Blog so gut gefällt. Blogs sollten authentisch sein und die Person dahinter sollte etwas zu erzählen, oder zu zeigen haben. Es gibt mittlerweile tausende, wenn nicht Millionen von Blogs – und die meisten ähneln sich sehr stark. Ihr solltet also etwas Einzigartiges oder zumindest spannendes kreieren, was andere Leser und Blogger für lesenswert und interessant halten. Denn das größte Problem am Anfang wird sein, dass ihr kaum Leser haben werdet. Jeder fängt klein an und auch ich hatte das erste halbe bis Jahr gerade mal um die 80 Leser und habe mich gefragt wie ich bloß mehr Leute auf meinen Blog aufmerksam machen kann – dazu später mehr.
Warum hast du angefangen zu bloggen?
Die Frage haben mir sehr viele von euch gestellt und ich finde, es ist eine schöne und gute Frage und es freut mich, dass das überhaupt wen interessiert 🙂 Ich habe 2009 nach meinem Abitur ein Praktikum in einer Mode PR Agentur gemacht und meine Aufgabe war u.a. jeden Tag die ganzen neuen Mode Magazine nach sogenannten ‚Clippings‘ (Bildern von unseren Kunden wie flip*flop, Dockers, Codello und Desigual in den Zeitschriften) zu durchsuchen. Eines Tages stieß ich auf einen Artikel in der Joy oder Jolie über eine Bloggerin namens Fashionpuppe und habe den Blog sofort gegoogelt. Über Anna’s Blog bin ich dann sehr schnell auf ganz viele andere Blogs wie Les Manifiques, Fashionhippieloves, Balcan Couture usw. gestoßen und konnte gar nicht mehr aufhören, diese Modeblogs zu lesen und durchzustöbern.
Da ich schon immer gerne geschrieben habe und früher mal Modejournalistin werden wollte habe ich meinem Freund davon erzählt und er hat mich ermuntert, einen eigenen Blog anzufangen. Und so entstand ‚Fashion Shows..‘ (wie mein Blog anfangs noch hieß) allerdings hatte ich damals noch keine Spiegel Reflex Kamera und auch sonst wenig Ahnung vom Fotografieren, bearbeiten usw. und so habe ich anfangs eher über allgemeine Modethemen und Promis berichtet. Es gab peinliche Spiegelbilder mit der Digicam oder dem Handy und ein extrem unschönes Layout – wenig Outfitbilder und alles war sehr unprofessionell und eher wie ein kleines Tagebuch. Im ersten Jahr habe ich nur sehr sporadisch zwei Mal im Monat gebloggt oder wann immer ich neue Bilder und Lust hatte.  /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:“Normale Tabelle“; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:““; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:“Calibri“,“sans-serif“; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:“Times New Roman“; mso-fareast-theme-font:minor-fareast; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin;}

asus laptop

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4
Wo kann ich einen Blog erstellen – kostet das was?
Die meisten deutschen Blogger haben ihren Blog entweder bei blogspot also blogger.com oder wordpress erstellt. Mit wordpress kenne ich mich leider nicht so gut aus daher berichte ich euch heute hauptsächlich von blogspot. Bei blogspot könnt ihr euch ganz leicht mit einer Emailadresse anmelden und euer eigenes ‚Layout‘, also das Grund-Design, wählen und euren eigenen Blog kreieren. Es gibt verschiedene kostenlose Layouts die ihr mit dem Konfigurator dann auch noch verstellen und bearbeiten könnt (z. Bsp. Schriftart-, Größe, Farbe und Breite des Blogs). Mein Blog entwickelt sich auch ständig weiter und ich habe Hilfe von professionellen Webdesignern bekommen daher erwartet bitte nicht, dass ihr einen perfekten Blog innerhalb von einer Stunde hinbekommt. Generell nimmt das Bloggen sehr viel Zeit und Leidenschaft in Anspruch und es ist leider nicht so leicht, wie es manchmal aussieht. Generell sind blogspot und wordpress aber umsonst und ihr müsst nichts dafür zahlen und könnt kostenlos euren eigenen Blog erstellen. 
Allerdings habt ihr bei blogspot dann die ‚blogspot.de‘ oder ‚blogspot.com‘ Endung also ‚www.style-roulette.blogpost.com‘. Um das zu ändern müsst ihr euch eine eigene Domain kaufen bei united Domains oder einem anderen Hersteller. Das würde ich aber erst machen, wenn ihr den Blog wirklich länger führen wollt und einen sicheren Namen habt.
Wie kann ich meinen Blog nennen?
Diese Frage haben mir ebenfalls einige von euch gestellt und es ist wohl eine der schwierigsten um überhaupt mit dem Bloggen anzufangen. Ich persönlich habe meinen Namen nach ca. einem Jahr geändert und lange darüber nachgedacht. Ich habe mich einfach hingesetzt und ‚gebrainstormt‘ – damals habe ich Andy Torres Blog ‚Style Scrapbook‘ sehr gerne gelesen und wollte gerne einen Namen mit ‚Style‘ haben – allerdings sind die meisten ‚Mode, Fashion, Beauty, Style, Fashionista, Princess etc.‘ Namen bereits vergeben und es ist recht schwer einen passenden Namen zu finden. Ich hatte damals einen Post mit verschiedenen Namen veröffentlicht und meine Leser gebeten mir bei der Entscheidung zu helfen 😉 Deswegen einfach überlegen, ausprobieren, kombinieren und Freunde fragen bis ihr endlich den richtigen Namen gefunden habt. 
Wie bearbeite ich meine Bilder?
Ich muss zugeben, dass ich mich mit Bildbearbeitung á la photoshop leider auch nicht so gut auskenne und meine Bilder eigentlich nie bearbeite sondern direkt so von meiner Kamera hochlade. Allerdings verändere ich mit ‚IrvanView‘ immer meine Bildgröße auf 682 damit ich die Bilder dann bei blogger.com (oder über photobucket) auf ‚Original Größe‘ hochladen kann (dann sind sowohl die waagerechten, wie auch die hochkanten Bilder auf derselben Breite und sehen schöner aus). Ihr könnt eure Bilder aber natürlich auch noch mit photoshop oder gimp bearbeiten nur dafür fehlt mir das Wissen und die Zeit.
/* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:“Normale Tabelle“; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:““; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:“Calibri“,“sans-serif“; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:“Times New Roman“; mso-fareast-theme-font:minor-fareast; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin;}

canon eos 550D

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4
Was für eine Kamera benutzt du – ist es wichtig eine Spiegelreflex zu haben?
Ich persönlich finde schöne und qualitativ gute Fotos sehr wichtig für einen schönen Blog da die Bilder meistens das Hauptelement eines Blogs ausmachen. Ich habe selber anfangs mit einer normalen Digicam Bilder gemacht – aber dementsprechend unprofessionell sah mein Blog auch aus. Ich sage auch nicht, dass sich jeder Blogger eine Spiegelreflex Kamera kaufen muss um erfolgreich zu sein aber meistens machen die einfach die besten Bilder. Es gibt auch wirklich gute Digital Kameras von Canon usw. aber ihr solltet keinen Blog anfangen um dann nur Handy- und verpixelte Bilder online zu stellen dann das schaut sich niemand gerne an 😉 Ich persönlich habe die Canon Eos 550d mit dem normalen Standard Objektiv und zusätzlich der Canon  EF 50mm 1:1.8 Linse das ist eine Festbrennweite (heißt es ist extrem nah und man kann die Linse nicht mehr weg oder ran zoomen). Meine Outfitbilder mache ich in der Regel mit der Festbrennweite, da die einfach diesen schönen verschwommenen Hintergrund zaubert.
/* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:“Normale Tabelle“; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:““; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:“Calibri“,“sans-serif“; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:“Times New Roman“; mso-fareast-theme-font:minor-fareast; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin;}

objektiv canon kamera

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4
Wie bekomme ich mehr Leser / Follower?
Eine der wohl spannendsten Fragen, wenn es ums bloggen geht, ist wie man schnell mehr Leser und Follower bekommt. Auch wenn jeder andere Ambitionen und Ziele mit seinem Blog verfolgt freut sich wahrscheinlich jeder über mehr Leser und neue Follower. Leider kommen die aber nicht über Nacht und auch nicht innerhalb eines Monats. Bei mir hat es Jahre gedauert, bis mein Blog gewachsen und ‚bekannter‘ geworden ist und ich musste sehr viel Zeit und Herzblut investieren um irgendwann ein Mal auf ‚500 Leser‘ zu kommen (das war genau am 07.02.2011 und ist somit fast genau zwei Jahre her) – ich möchte euch damit zeigen, dass es wirklich lange dauert sich eine Leserschaft und ‚Fans‘ oder ‚Follower‘ aufzubauen und noch kein Blogger über Nacht zum Star geworden ist. Auch eine Chiara Ferragni hat ihren Blog The Blonde Salad nicht innerhalb eines Jahres zu einem der – wenn nicht dem – größten Fashion Blogs gemacht sondern hatte vorher schon jahrelang bei der Foto Plattform ‚flickr‘ Bilder von sich und ihren Outfits hoch geladen und sich dort eine große Fangemeinde aufgebaut, die dann alle mit zu ihrem Blog gekommen sind als sie den geöffnet hat. 
Es gibt trotzdem ein paar Tricks:Kommentiert auf anderen Blogs und stellt Fragen um auf euch aufmerksam zu machen, trefft euch mit anderen Bloggern und schreibt darüber – verlinkt euch gegenseitig oder stellt eure Blogs gegenseitig vor. Macht Gewinnspiele mit schönen Preisen und der Bedingung, eurem Blog zu folgen oder kooperiert mit anderen Facebook Seiten und Firmen und versucht so neue Leser auf eure Seite zu locken. Ich weiß, dass der Anfang schwer ist daher rate ich den meisten auch erst mal mit instagram anzufangen da man dort am schnellsten neue ‚Follower‘ bekommt und es einfach mehr Spaß macht Bilder zu posten, wenn man dann auch direkt Feedback bekommt.
/* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:“Normale Tabelle“; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:““; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:“Calibri“,“sans-serif“; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:“Times New Roman“; mso-fareast-theme-font:minor-fareast; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin;}

schwarze beanie mütze

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4
Ich möchte euch keinesfalls entmutigen euren eigenen Blog zu starten aber ich möchte euch warnen, dass es eben nicht von ‚heute auf morgen‘ geht und ihr damit sehr wahrscheinlich auch nicht berühmt werdet und euer Geld verdienen könnt. Leider ist die Blogger Szene in Deutschland im internationalen Vergleich sehr homogen und es gibt wahnsinnig viele ‚kleine Durschnittsblogs‘ (und das soll jetzt keineswegs abwertend klingen) aber sehr wenige wirklich ‚große erfolgreiche‘ Blogs in Deutschland. Meiner Meinung nach liegt das zum größten Teil daran, dass die wenigsten dem anderen etwas gönnen (generell eine deutsche Eigenschaft?!) und auch die Verlage und Magazine lieber Schwedische, Amerikanische und Italienische Blogs pushen als sich auf die eigenen ‚Talente‘ aus Deutschland zu beziehen. Vielleicht trauen sich die Deutschen aber auch einfach zu wenig und können daher im internationalen Blogger Bereich nicht ganz mithalten. Mein persönlicher Traum wäre es natürlich auch, irgendwann auf die gleichen Events wie Chiara, Andy, Rumi und Aimee zu gehen aber ich sehe das realistisch: Die Chance ist relativ gering aber ich werde meinen Traum nicht aufgeben und definitiv weiter bloggen und fleißig sein 🙂
Ich hoffe ich konnte soweit die wichtigsten Fragen beantworten und euch bei eurer Entscheidung für / gegen den eigenen Blog unterstützen. Falls ihr noch mehr Fragen zum Thema bloggen habt stellt sie mir einfach als Kommentar und wenn genügend zusammen kommt mache ich demnächst einen zweiten Blogpost dazu.
/* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:“Normale Tabelle“; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-qformat:yes; mso-style-parent:““; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin-top:0cm; mso-para-margin-right:0cm; mso-para-margin-bottom:10.0pt; mso-para-margin-left:0cm; line-height:115%; mso-pagination:widow-orphan; font-size:11.0pt; font-family:“Calibri“,“sans-serif“; mso-ascii-font-family:Calibri; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-fareast-font-family:“Times New Roman“; mso-fareast-theme-font:minor-fareast; mso-hansi-font-family:Calibri; mso-hansi-theme-font:minor-latin;}

Luísa 
 

Question & Answers: Alles rund ums Bloggen - wie fängt man an, was sollte man beachten
26 comments
  1. Kim

    Hey Luisa,

    deine Tipps finde ich wirklich super. Ich habe mich heute damit beschäftigt meinen eigenen blog zu machen. Ich weiß dass es ewig dauern wird bis man follower hat, aber da muss ich wohl geduldig sein.
    Bisher habe ich auch nur 2 Posts, aber vielleicht kannst du mir ja sagen, ob ich da in etwa auf dem richtigen Weg bin?

    Viele Grüße,

    Kim

    http://www.thefashionaffairs.wordpress.com

  2. Liebe Luisa,
    ich habe getern meinen Blog gegründet, ich bin sehr gespannt,was sich daraus entwickelt, da es ja schon sooo viele Blogs gibt. Ich finde deine Tipps aber sehr hilfreich. Danke dafür!
    lg

    http://fashionandthesmalltown.blogspot.de/

  3. Anonymous

    Danke für diese zahlreichen infos über blocken. Das macht es einfacher diesen schritt zu gehen weil ich ein wenig unsicher war. Deine Videos sind uebrigens toll. Mach weiter so. Kerstin 🙂

  4. Anonymous

    Hallo Luisa 🙂
    Ich bin vor einigen Monaten auf dich durch natürlich Shopping Queen aufmerksam geworden, hab dann diese Punkt 12 Reportage auf Youtube über diese tollen Jobs mit dir geschaut und wurde dann ein Fan von dir. Jetzt besuche ich oft dich in Facebook, auf deinem Block und in You Tube.
    Ich bin zwar erst 14, möchte aber später auf alle Fälle auch ein Blog haben. Ich liebe deine Texte, die einem immer so viel Inspiration und Dinge zum Nachdenken geben! Mach weiter so!
    Deine Emma 🙂

  5. Liebe Luisa,
    deine Übersicht über die Fragen und Antworten finde ich sehr praktisch und übersichtlich. Eine wirklich sehr gute Idee, die ich wohl demnächst mal einführen werde.
    Es ist immer interessant zu lesen, wie andere angefangen haben. Vergleichswerte sind auch immer sehr interessant. Weißt du noch, wie viele monatliche Besucher du nach einem Jahr hattest?
    Und mein nächstes To DO: Instagram anmelden.
    Danke für die Tipps!
    Liebe Grüße
    Cassie von Cadika-beautyblog.de

  6. Hey Luisa,

    ich lese jetzt schon seit einiger Zeit deinen Blog und finde ihn wirklich super. Ich mag deine sympatische und positive Art sehr und finde deine Bilder toll, du machst das wirklich super. Ich bin selbst auch ein Fashion-Lover 😉 und hab mir jetzt auch nen Blog erstellt, ist alles noch sehr neu für mich, daher war dein Bericht wirklich hiflreich. Ich weiß du hast in den Comments schon tausend Seiten die du dir von den Lesern angucken „sollst“, evtl hast du ja mal Zeit dir auch meinen anzusehen: kawearsblogspot.com

    Ich wünsche dir viel Erfolg für deine Blogger-Karriere, für mich warst du ne große Inspiration und gehörst zu den Top-Bloggern.

    Viele Grüße aus dem Saarland nach München
    Katharina

  7. Ich finde es toll, dass du dir Zeit nimmst andere Blogger mit diesem Post zu ermutigen weiter zu machen. Danke für die Tipps, hoffe, dass du irgendwann es schaffst so erfolgreich zu sein, wie du gerne wärst.
    Ich blogge erst seid etwa einem halben Jahr und weiß nicht ob es gut ankommt oder nicht.
    lebedeinlebe.blogspot.com

  8. Das ist ein super Beitrag zu dem Thema! Vieles davon kann ich so unterstreichen und einige Fragen sind nun geklärt! Ich hoffe durch diesen Beitrag werden einige andere Blogger ermutigt nicht aufzuhören! 🙂

  9. Anonymous

    liebe luisa,

    vielen dank für deine tipps. cool, dass du dir die zeit genommen hast, so ausführlich über das thema zu schreiben!

    mich beschäftigen vor allem 2 fragen:

    -ist es unbedingt von nöten, dass bei jedem outfit die hersteller angegeben werden? ich trenne die labels meistens gleich nach dem kauf raus, weil sie meistens unangenehm kratzen, und weiss daher von vielen teilen garnicht mehr, woher ich sie habe…

    -wie ist die rechtliche lage bezüglich der locations für die shoots? gilt ein blog als „kommerzieller nutzen“? ich frage, weil es kürzlich ein urteil gab, welches das fotografieren in und von schlössern und gärten in berlin und brandenburg zwecks „kommerzieller nutzung“ untersagt und somit unter strafe stellt…

    würde mich über eine antwort sehr freuen! dir weiterhin viel spass und allzeit gute inspiration!

    eva

  10. Liebe Luisa,
    vielen lieben Dank für deinen schönen Post, es hat mich sehr ermutigt deine Worte zu lesen!! Ich habe meinen Blog eröffnet, um neben meinen zwei kleinen Kindern noch etwas zu haben, das nichts mit Kindern zu tun hat (ich liebe meine Kinder, aber man braucht ja auch noch „Erwachsenensachen“;-) und um zu zeigen, dass selbstgenähte Sachen super zu tragen und zu kombinieren sind. Ich wurde jetzt schon so oft auf meine Klamotten angesprochen, dass ich einfach dachte, vielleicht interessieren sich ja noch mehr dafür und ich kann sie irgendwann vielleicht sogar mal verkaufen? Aber das ist ein Traum und da erwarte ich lieber auch nicht zu viel. Deshalb fand ich deine Worte mit den Träumen umso schöner zu lesen!! Vielen Dank:-) Und meinen Namen (Blog) finde ich wirklich schön und passend, da muss ich schonmal nicht mehr drüber nachdenken:-) Vielleicht hast du ja auch mal Lust Dir meinen Blog anzuschauen.
    http://www.thedressbakery.blogspot.com

    Liebe üße, Kirsten

  11. Liebe Luisa

    Dieser Artikel ist wirklich super & gibt einem alle wichigen Infos übers Bloggen.
    Ich selbst habe vor ca. 8 Monaten meinen eigenen Fashion & Lifestyle Blog ins Leben gerufen. Ich wollte schon lange meinen eigenen Blog, habe mich aber nie wirklich getraut, da ich Angst hatte, niemand würde ihn lesen. Jedoch liess mich das Thema nie in Ruhe & als ich dann noch via Shopping Queen auf deinen Blog kam, entschied ich mich endgültig meinen eigenen Blog ins Leben zu rufen.
    Es macht mir extrem viel Spass über jegliche Dinge rund ums Thema Fashion & Lifestyle zu bloggen. Es ist wirklich eine Leidenschaft von mir. Jedoch deprimiert es mich immer mal wieder, dass ich irgendwie nicht bekannter werde.. Am Anfang hatte ich (besonders auf Instagram) einen richtigen Boom & doch nun passiert nichts mehr. Nach meiner ersten Kooperation mit einem bekannten Label dachte ich: Jetzt hast dus geschafft! Doch dann kam die Entäuschung: Keine neuen Followers, nur wenige Leser & dementpsrechend auch keine weiteren Kooperationen mit Labels. Kannst du mir vielleicht einen Tipp geben, wie ich meinen Blog noch pushen könnte?

    Ich würde mich natürlich sehr über einen Besuch von dir auf meinem Blog freuen!

    *xoxo

    http://fashionlove-sharii.blogspot.ch/

  12. Hallo 🙂

    ich muss sagen ich habe in deinem Artikel viel gelernt. Ich habe erst kürzlich angefangen einen Blog zu führen und habe mich so sehr über die 2 Likes gefreut, die ich nicht von meinen Freunden bekommen habe.
    Dein Artikel hat mir sehr viel Mut gemacht. Meinen Blog habe ich Angefangen, da es mir Spaß macht über Dinge zu schreiben, neue Sachen auszuprobieren und ich, was Klamotten angeht, ein kleiner Freak bin. Eine Kamera habe ich jetzt mittlerweile und werde hier deinem Rat folgen und meine Bilder ab jetzt mit dieser aufzunehmen und mir ein paar Kenntnisse der Bearbeitung anzueignen 🙂
    Danke für deinen Artikel.

    Nadine

  13. Dein Post war echt hilfreich!
    Hast du eine „geschäftliche“ email? Meine Fragen sind sehr speziefisch und ich dachte weil du so erfolgreich bist könntest du mir helfen. Würde mich total freuen 🙂 schon mal danke im vorraus :))

  14. Hallo Luisa,

    ich habe dich heute durch Zufall bei Youtube entdeckt und habe mir mal eben schon zwei deiner FMA`s angesehen. Auch wenn du so viele Emails, Kommentare, etc. bekommst und mein Kommentar dabei vielleicht untergeht, wollte ich auch mal kommentieren. Ich kann nur sagen wow. Du sagst in einem Video, du bist ja auch“nur“ ein „normaler“ Mensch, aber eben deswegen bist du wirklich klasse. Es macht Spaß dir zuzuhören und an deinem Alltag teilzuhaben. Ich bin froh deinen Blog und Youtube-Channel gefunden zu haben und folge dir nun gerne weiter.
    Ich blogge auch schon seit etwas mehr als 2 Jahren und hoffe ich und mein Blog werden auch einmal ansatzweise so beliebt und berühmt, wie deiner, auch wenn meiner aus einem ganz anderen Bereich kommt. 🙂

    Liebe Grüße,

    Mirella

    P.s.: Danke auch für diesen tollen Beitrag, konnte mir viel abschauen und habe mir einiges zu Herzen genommen (Blick auf die Fotos.) 🙂

  15. Danke für die Tips. Ich habe auch erst seit Ende Oktober angefangen und liebe es. Und ja ich kann bestätigen dass das sehr Zeitintensiv ist. Dennoch freue ich mich über jeden noch so kleinen Erfolg :).
    Ich folge dir gleich mal und unterstütze deinen Blog -mach bitte weiter.
    LG Katharina

    http://www.katharinakirschner.blogspot.com

  16. Anonymous

    Hi Luisa, hast du Tipps zur Praktikumssuche in den USA? In meinem jetzigen Praktikum (Studium) habe ich u.a. Kundenkontakt mit Diesel, Bravekid, Galliano, Princess for a Day, Wollrich, Dsquared2

    Habe vor ab 2015 meinen Master in Textile Business zu machen. Englisch kann ich fließend.

    Habe ich Chancen oder ist es aufgrund der Visabestimmungen trotzdem schwer etwas zu bekommen?

    Viele Grüße

    Dein Blog ist toll!

  17. Liebe Luisa,
    habe gerade dein neuestes FMA Video gesehen und kam dadurch zu diesem Artikel. Ich hab seit ca. einem halben Jahr einen Blog (www.modelirium.at) und viele deiner Tipps werde ich mir zu Herzen nehmen. Vielen Dank dafür, du bist eine Inspiration für mich <3
    Liebste Grüße von Carina

  18. Hallo,
    ich bin auch zu diesem Artikel über dein FMA gekommen und muss dir danke sagen, dass du so einen Beitrag mal geschrieben hast! Ich habe seit einem Jahr einen kleinen Blog und auch einige die ihn lesen. Aber leider keine festen Follower. Ich weiß nur nicht wie ich welche bekommen soll. Auch bei Instagram gibt es einige die gefällt klicken, aber mir nicht unbedingt folgen. Leider schaffe ich es auch nicht so oft etwas zu posten, da ich auch berufstätig bin. Aber über den ein öderen anderen Follower würde ich mich natürlich freuen!!
    Vielen Dank, für deinen tollen Blog!!

    Liebe Grüße Caroline

    http://www.thatsnicenice.blogspot.de

  19. Hey!
    Danke für diesen Artikel!wieviele Leser hast Du mittlerweile?was ist die Grenze, wo viele Werbekampagnen auf den Blog aufmerksam werden?
    Danke im Voraus;)
    dashasky.com

  20. Hey 🙂 Danke für diese tollen Tips 🙂

  21. Hey! 😉 Danke für die tollen Tips, sehr schöner Blog ! 🙂

  22. Hey 🙂

    Ich finde es richtig toll, was du da hinein geschrieben hast, was mir auch noch ein bisschen mehr Motivation gegeben hat, als ich schon davor gehabt habe, da ich seit kurzem auch einen Blog erstellt habe ( fashionandbeautycircle.blogspot.de ) , und durch deine Tipps hoffe ich, dass ich irgendwann, in entfernter Zukunft, auch so eine Fangemeinde habe wie du .

    xoxo

  23. Merci für deine Worte, Ermutigung und Inspiration. All the best for L.A.!

  24. Liebe Luisa,
    wieder toll geschrieben und so hilfreich. Schön wenn sich jemand Zeit nimmt und den Beruf oder das Hobby bloggen so öffentlich teilt Scheinbar ist es hierzu Lande tatsächlich so, dass sich wenig gegönnt wird. Oder was ich merke die Leute gar nicht verstehen, warum man sowas tut und gleich abwertet darüber reden. So etwas motiviert dann natürlich nicht.
    Vielen Dank für teile immer tollen Blogs!!
    Sandra



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.