Sunday Thoughts: Back to The Roots

Sunday Thoughts: Back to The Roots

ENG: Although this might not concern my English-speaking followers as much as it concerns my German (youtube-) followers I wanted to make sure that everyone understands why I decided to stop filming my daily life. To keep it short – I’ve been filming my daily, very personal life for the past 1,5 years (!) to share it with my youtube audience every week in form of a ‚follow me around‘ or ‚Luisa’s Life‘ video. And as much as I’m enjoying filming, talking to you and letting you in my private life it has to stop! Two weeks ago, when I was in Dallas, I realized what I already knew for a very long time! These daily vlogs and giving away my privacy to thousands of strangers on the internet just to show them ‚how great, cool, sad, fun, hard, hilarious, exciting or devastating‘ my life is, is hurting me more than it’s helping me and my business! I appreciate everyone’s interest in my life, my adventures and my personal thoughts on all kinds of topics BUT I neglected the most important things in my life because of these daily videos: Myself. I’ve been living to give everyone else an entertaining time, to let random people judge me, hate me, love me, follow me, let them shape an opinion about a person they think ‚is like my best friend‘, but that they don’t really know. 

I loved getting your feedback, being in close contact with you but at the same time I neglected my real-life friends, I stopped listening, I stopped talking in person ‚because you’ll see it in my next video‘ and most importantly I stopped living and enjoying the real word. After talking to my business partner and best friend Julia, I realized that I need to change something! Even though, I didn’t really notice it myself, I was lost the past year! I neglected my blog, got lazy when it came to blogposts, collaborations and only focused on something that would hurt me more, than help me: The follow-me-around videos! Amber Venz, founder of rewardStyle, a multi million company (after only three years) told us bloggers in Dallas that our blogs are the only things we really own, the reason that made us big, or famous or lead us to inspire thousands of people world-wide. Every social media platform or app such as instagram, youtube, snapchat, facebook, twitter etc. is a great marketing tool to extend your reach and make your blog and brand bigger, but it’s usually not where bloggers make their money or why bloggers get booked by huge companies and brands. It all comes down to my blog. That’s where I started, where I found my own inspiration, where I learned to write, to express myself. And that’s why I decided to go back to the roots, back to where everything started and where my whole journey into the social media and online world began: my blog! 

I’ll always love and use social media, I won’t stop using instagram, youtube, snapchat (luisaslions) and all these platforms BUT my main focus will be going back to my blog! I’ve already been working on a redesign and new layout and logo for my blog Style-Roulette and my brand Luísa Lión, I wanna include new categories, keep on posting more regularly and make it more interesting and enjoyable to check back here every other day. I want you to be involved, to leave me feedback, to tell me what you want to see or hear my point of view on! I want to build a community of women who support each other, instead of fighting each other! I want to be proud of my little ‚luisaslions‘ for what beautiful and successful women you all are! We can inspire one another, help each other to focus on our goals, business, friends and family! I want you to be proud of yourself and to be motivated! I won’t stop doing videos – I’ll just change the focus of them! I want to motivate you all to be a better version of yourself! I want to show you, that hard work pays off and that we can all dream big and accomplish whatever we want to, as long as we are good to one another and support each other! I love you all my little lions!

Sunday Thoughts: Back to The Roots

DEU: Wie der Titel dieses Posts schon ahnen lässt – es geht zurück zum Ursprung! Ich danke euch allen für euer Interesse, eure etlichen Emails, Kommentare, Snaps, Nachrichten und Fragen bezüglich meines letzten Videos und der Ankündigung, dass ich mit meinen täglichen Videos aufhören werde. Heute ist dazu mein (vorerst) letztes Video online gegangen und wird euch vielleicht die Hauptfragen schon mal beantworten. Dennoch wollte ich mal wieder einen Sunday-Thoughts Post verfassen, da viele von euch diese Kategorie immer sehr gemocht haben und das heutige Thema einfach perfekt für einen ausführlichen und sehr persönlichen Blogpost ist. 

Ich weiß, dass viele von euch enttäuscht und traurig sind, dass es in Zukunft nicht mehr wie gewohnt jeden Montag – oder Dienstagabend eine Stunde Luisa’s Life geben wird. Gerade seit ich im Januar das Format etwas geändert und aktualisiert hatte, lief es mit den Videos wirklich gut! Ich habe mich so gut wie immer an den Upload-Termin gehalten und habe größtenteils wirklich tolles Feedback von euch gekommen und es hat mich immer wieder gefreut zu hören, dass ich viele vin euch inspirieren und motivieren konnte durch meine Follow-Me-Around Videos und meine täglichen Vlogs. Auch wenn es in letzter Zeit den ein oder anderen negativen Beigeschmack durch Foreneinträge, böse Kommentare oder Kritik gab ist dies nicht der Grund warum ich mit meinen täglichen Videos aufhöre! Natürlich ist es nicht schön, immer unter Beobachtung zu stehen, zu wissen, dass jedes Wort, das man sagt – oder auch nicht sagt – auf die Goldwaage gelegt wird und das manche Menschen einfach – egal was man macht – etwas finden, was sie stört oder was ich ‚falsch‘ mache. Aber das ist nichts Neues! Ich blogge seit mittlerweile fünf einhalb Jahren und kann mich noch heute an den ersten negativen Kommentar erinnern vor über vier Jahren. Mal gab es mehr, mal weniger aber Kritiker gab es schon immer und das ist auch gut so! Ich habe gelernt damit zu leben und zu akzeptieren, dass man nicht jedem gefallen kann – und vor allem nicht muss! Ich danke jedem von euch für sein Feedback, für eure Meinung und eure Zeit die ihr investiert, mir diese mit zu teilen! Insgesamt machen die negativen Kommentare aber wirklich nur einen winzigen Teil davon aus und ich bekomme so viel positives Feedback, Zustimmung und motivierende Rückmeldungen von euch, dass mich die paar Forenbeiträge nicht unterkriegen können 😉

Der eigentliche Grund, warum ich mit den täglichen Videos aufgehört habe ist ein anderer. Als ich in Dallas auf der rewardStyle Konferenz war und mich mit unterschiedlichsten (erfolgreichen) Leuten unterhalten habe wurde mir klar, ich muss etwas ändern! Nachdem ich dann noch ein stundenlanges Gespräch mit meiner Our Clean Journey – Partnerin und besten Freundin Julia hatte war mein Entschluss endgültig: Back to the roots! Amber Venz, die Gründerin der Firma rewardStyle (nach nur drei Jahren ein Millionen-Unternehmen) hat bei einem der Blogger-Vorträge etwas sehr interessantes gesagt, was meine Entscheidung definitiv noch mal unterstützt hat: Sie hat uns Blogger daran erinnert, dass das einzige, was wir wirklich persönlich ‚besitzen‘ unsere Blogs und dessen Inhalte sind! Social Media Kanäle und Apps wie instagram, youtube, snapchat, twitterfacebook etc. sind tolle Kanäle um die eigene Reichweite zu steigern, aber im Endeffekt gehören uns unsere eigenen Inhalte nicht wirklich und die Firmen könne diese nutzten und uns die Arbeit machen lassen um deren Seiten zu füllen und ihren Wert zu steigern, sodass sie dann große Marken anziehen können, die wiederum zahlen um auf ihren Seiten vertreten zu sein. So oder so bin ich nach wie vor ein großer Fan von Apps wie instagram oder snapchat, aber ich möchte meinen Fokus einfach wieder auf meinen Blog legen, auf die Seite, die mir all das ermöglicht hat, was ich heute habe und als meinen Job bezeichnen kann. Julia hat mir in unserem Gespräch etwas sehr interessantes gesagt und sie hat Recht – irgendwie war ich die letzten 1,5 Jahre in einem Loch, ohne es selber wirklich zu merken! Ja, ich habe viele tolle Dinge erlebt, spannende Projekte gemacht, interessante Menschen kennen gelernt aber irgendwie war ich nur noch damit beschäftigt euch alle ‚mitzunehmen‘, alles zu filmen, zu fotografieren, zu dokumentieren – ohne es selber wirklich zu erleben! 

Wenn ich nach nur einer Woche eins meiner Videos geschnitten habe ging es mir wirklich oft so, dass ich die verschiedenen Szenen gesehen habe und mir gedacht habe ‚ach krass, das war ja letzte Woche.. Ah cool das habe ich gemacht..oh daran kann ich mich gar nicht mehr erinnern‘ und auch meine Freunde und Familie hat oft bemängelt, dass ich nicht mehr richtig zuhöre, dass ich Dinge mache oder mitbekomme, sie aber kurze Zeit später komplett vergesse und nichts mehr davon weiß. Und es stimmt! Manchmal kam ich mir wirklich wie ein Patient mit Alzheimer vor, wenn ich Julia erzählen musste, dass ich mich wirklich nicht mehr an etwas super aktuelles erinnern konnte. Irgendwie habe ich tatsächich in einer Art Parallel-Welt gelebt, in einer Welt in der es mehr um das ‚oh nein es muss auf Kamera sein‘, ’noch nicht essen, ist egal ob es kalt wird, ich brauche noch ein Foto‘ als in der Realität. Ich will auch nicht behaupten, dass ich nicht immer noch Bilder von meinem Essen mache, oder viele Dinge für snapchat filme. Aber ich muss sagen, dass es mir erstaunlicherweise gut geht ohne täglich mit meinem Handy Selbstgespräche zu führen 😉 Ich habe angefangen, wieder mehr meine Umwelt wahr zu nehmen, die täglichen Dinge zu genießen, lange Gespräche mit Freunden und meinem Freund zu führen, ohne auch nur eine Sekunde aufs Handy zu schauen. Und es tut so gut! Vorgestern habe ich sogar tatsächlich mein Handy zu Hause vergessen ohne es zu merken! Mein Freund hat mich abends abgeholt um zu sich zu fahren und etwas Essen zu gehen und erst als wir aus dem Auto ausgestiegen sind und ich meine Tasche mit meinem Geld und Handy mitnehmen wollte, ist mir aufgefallen, dass ich mein Handy zu Hause habe liegen lassen! Das ist mir in den kompletten letzten fünf Jahren seit ich ein Smartphone besitze glaube ich noch nie passier! Mein Freund wäre sogar extra umgedreht, da er weiß, dass mein Handy wichtig ist für meinen Job und er mich gerne unterstützt, aber ich habe dankend abgelehnt und zum ersten Mal – seit ich mich erinnern kann – einfach so einen wunderschönen Abend in einem super schönen romantischen Restaurant in Studio City (Firefly, sehr zu empfehlen) verbracht ohne auch nur ein einziges Bild zu machen, zu filmen oder darüber nach zu denken, wie das Licht ist. Es war wunderschön!

Dennoch ist es eine wahnsinnige Umstellung! Ich vermisse das filmen, das ‚mit euch reden‘ und es ist komisch, nicht mehr all meine Erlebnisse und Gedanken ‚mit der Welt‘ zu teilen. Deswegen freue ich mich um so mehr nun snapchat (luisaslions) wieder mehr und gezielter zu nutzen um all denen, die sich für mein tägliches Leben interessieren, die Möglichkeit zu geben, dies auch weiterhin (zumindest für einige Sekunden und teilweise) zu verfolgen. Aber auch für die, die kein snapchat haben oder benutzten möchten – ich werde auch auf instagram (@luisalion) weiterhin alle wichtigen Infos und News mit euch teilen! Instagram bleibt nach wie vor neben meinem Blog die wichtigste sekundäre Plattform! Allerdings möchte ich versuchen jeder Plattform einen eigenen Mehrwert zu geben, sodass nicht überall das gleiche gepostet wird. Auf facebook poste ich in letzter Zeit zum Beispiel auch vermehrt Produkt-Links zu Dingen, nach denen ich oft gefragt werde. Zum Beispiel die dünnen silbernen Ketten die ich trage in meinen Snapchats, oder meine Handyhülle die ihr oft auf instagram seht, oder lustige / informative Artikel, die ich online finde und gerne mit euch teilen möchte. Es lohnt sich also mal vorbei zu schauen und meine Style-Roulette Seite zu liken, falls euch solche Dinge interessieren. Bei Twitter kommen nach wie vor Infos zu neuen Videos, Blogposts und auch persönliche Gedanken und meine Meinung zu aktuellen Dingen. Und auf YouTube.. Auf YouTube wird es natürlich auch weiterhin Videos geben! Auch meine zwei Flashback-FMAs aus Kapstadt und von der Bettmeralp (Skiurlaub) werden noch online gehen, so wie Shoppinghauls, wieder vermehrt Hair-Tutorials (ich werde demnächst ein neues Lockenvideo drehen, da ich so oft nach meinen Locken gefragt werde), Routinen und Videos über meinen Beruf als Bloggerin machen. Ich habe auch schon etliche Videos vorgedreht, aber leider dauert es immer wahnsinnig lange diese zu schneiden und obwohl ich mittlerweile eine fleißige Helferin habe, die mir die Videos sogar schneiden würde sind die Dateien einfach zu groß um diese online zu verschicken – aber ich werde eine Lösung finden! Zumal ich mir überlegt habe trotzdem weiterhin auch in meinen ’normalen‘ Videos wie beispielsweise eben einer Morgenroutine oder einem Shoppinghaul etwas über meinen Alltag zu reden und euch somit dennoch an meinem Leben teilhaben zu lassen. 

Ich hoffe, ich konnte mit diesem Post ein wenig Licht in die Dunkelheit bringen und die meisten eurer Fragen beantworten! Einige von euch hatten schon spekuliert, dass ich aufhöre, weil Lina und ich unsere eigene TV-Show bekommen, und obwohl ihr mit dieser Vermutung gar nicht so daneben liegt und wir tatsächlich schon ein Gespräch mit einer Produktionsfirma hatten und demnächst unsere LA Folge endlich auf XY (sry darf es leider noch immer nicht verraten) ausgestrahlt wird, dauert das wenn überhaupt noch länger. Vielleicht habt ihr bereits bemerkt, dass sich hier auf meinem Blog Style-Roulette seit meinem Aufenthalt und meinem ‚Erwachen‘ in Dallas schon wieder viel mehr getan hat und ich bereits jetzt viel regelmäßiger und häufiger poste. Das möchte ich natürlich beibehalten und meinen Fokus auch wieder mehr auf Dinge wie Outfit-Posts, persönliche Posts und Lifestylethemen, wie Reisetipps und motivierende Posts legen. Falls ihr also noch bestimmte Ideen, Wünsche oder Fragen habt – dann immer her damit! Wenn ihr sicher gehen wollt, dass ich eure Frage / Kritik / Nachricht lese und beantworte ist es immer am besten, wenn ihr mir eine Email schickt (stylerouletteinfo@googlemail.com) auch wenn ich euch nicht immer sofort antworten kann, versuche ich die Mails nach und nach abzuarbeiten und jedem zu antworten. Auf instagram und snapchat sind die Chancen ebenfalls sehr hoch,  dass ich euch antworte. Auf facebook hingegen gehen einige Mails ab und zu unter und ich schaffe es leider nicht immer alles durch zu gehen. Ich will, dass ihr ein Teil von Style-Roulette und der Marke Luísa Lión werdet, dass wir uns gegenseitig unterstützen, uns motivieren, uns helfen und uns feedback geben! Ich möchte, dass wir mitenander – anstatt gegeneinander arbeiten und dass meine kleinen Löwen ein Begriff für starke, herzliche Frauen wird, die sich gegenseitig motivieren an ihren Träumen und Zielen zu arbeiten. Denn ihr motiviert und inspiriert mich mindestens genauso sehr wie ich euch! Ich finde es toll mit zu bekommen, wie einige von euch ebenfalls einen Neuanfang gewagt haben, sich privat oder auch beruflich umorientiert haben, sich gesünder ernähren, ambitioniert sind ihr eigenes Ding durch zu ziehen, erfolgreich zu sein – aber nicht um jeden Preis sondern mit Respekt für seine Mitmenschen – denn das seid ihr: meine Luisaslions


Und für alle, die sich meine ganzen Follow me around Videos noch mal anschauen wollen – hier habe ich verschiedene Playlists für euch erstellt:

1. Alle FMAs chronologisch geordnet

2. Alle FMAs aus Los Angeles von 2014 

3. Alle FMAs (Luisa’s Life) von diesem Jahr

Sunday Thoughts: Back to The Roots

Das Video zum heutigen Post findet ihr >> HIER <<

17 comments
  1. Ich finde es sehr schade,dass keine Videos mehr kommen.Gerade die LA Videos haben mir so geholfen und ich habe extrem viele Orte besucht,die ihr in euren Videos besucht habt und habe immer schon dem neuen Video entgegengefiebert,damit ich weitere Tipps bekommen kann.Also danke dafür !
    Aber ich kann dich auch voll und ganz verstehen und finde es toll,dass du wieder mehr Zeit deinem Blog widmen möchtest.Dort habe ich dich damals auch entdeckt 🙂 Ich hoffe,dass es dir mit der Entscheidung besser geht, ich mochte es nämlich nicht in Videos zusehen wie schlecht es dir manchmal ging.Die fröhliche Luisa gefällt mir da sehr viel besser !

    Liebste Grüße,

    Lisa
    http://www.whatwouldblairwaldorfsay.blogspot.de

  2. Ich hatte schon seit einiger Zeit immer wieder das Gefühl, dass du eventuell bald mit deinen täglichen Videos aufhören wirst. Ich finde es toll, dass du dich wieder hauptsächlich auf deinen Blog konzentrieren möchtest, denn das ist dein Baby und zwar schon seit über 5 Jahren. Ich habe dein Leben und Erlebnisse immer gerne verfolgt und werde es auch jetzt noch gerne tun, denn ich weiß, dass du noch einen großartigen Weg vor dir haben wirst.

    Du hast mich selbst dazu motiviert meinen eigenen Blog zu starten und es war eine der besten Entscheidungen des letzten Jahres. Everything happens for a reason und du hast denke ich die richtige Entscheidung getroffen.

    Liebste Grüße
    Luise | http://www.just-myself.com

  3. Liebe Luisa, ich kann mich Luise nur anschließen. Auch für mich warst du eine große Motivation tatsächlich mit meinem Blog zu beginnen und nicht nur darüber nachzudenken, ob ich das wohl machen sollte <3

    Ich verfolge gerne deine Snapchat-Geschichten, schaue mir deine Bilder auf Instagram an und lese eigentlich so gut wie jeden Beitrag auf deinem Blog. Ich denke auch, dass das eine gute Entscheidung war und wir noch viel von dir hören bzw. lesen werden 😉

    Liebe Grüße aus Wien
    Ina :*

    http://www.ina-nuvo.com

  4. Liebe Luisa,
    mir geht es ähnlich wie Luise und Ina. Ich hatte schon sehr lange den Wunsch einen eigenen Blog zu entwickeln. DU hast mir dazu den letzten Schuss Motivation gegeben! Uns gibt es gerade einmal 3 Wochen und ich bemerke nach so kurzer Zeit selbst schon einige Veränderungen, wie du sie schilderst. Dass du so lang unter diesem Druck standgehalten hast, ist ein echtes Wunder und zeigt, was für eine starke Frau du bist!!! Ich habe mir heute Snapchat installiert und bin noch etwas irritiert, also falls du mal ein kleines „Snapchat Tutorial“ machen würdest, würde mir das mega helfen 😉

    Ich wünsche dir nur das Beste!

    Liebe Grüße sendet Sarah von http://meinlieblingsmoment.de/

  5. Liebe Luisa,

    ich kann dich so gut verstehen. Vor allem was den Punkt angeht, an dem man als Blogger aufhört, das eigene Umfeld aufhört wahrzunehmen und mehr auf das Fotografieren, Filmen etc. konzentriert ist, als auf das, was eigentlich viel wichtiger ist: zu leben und jeden Moment mit seinen Freunden/seiner Familie voll auszukosten.
    Ich habe das bei mir auch schon oft feststellen dürfen und hoffe, dass auch ich es irgendwann schaffe, mich wieder ein bisschen mehr auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren.

    Alles Liebe auch weiterhin für Dich!

    Viele liebe Grüße
    Bea von http://www.bealapanthere.de

  6. Hey Luisa,

    schön dass du uns so ausführlich wissen lässt, wie es aktuell in dir aussieht. Ich finde es auch schade dass es in Zukunft was die Videosangeht ruhiger werden wird, aber gleichzeitig freue ich mich auf das, was stattdessen kommt 🙂
    Ich finde es sehr schön zu lesen dass du auch noch ohne Handy kannst – auch wenn es hier und da jetzt erstmal eine Umstellung sein wird, bin ich mir sicher dass dir die Luft auch gut tun wird. Geh deinen Weg und hör auf dein Herz 🙂

    Liebste Grüße
    Mina von http://www.minamia.de

  7. Ich denke, dass du schon das richtige machst. Ich stelle es mir recht anstrengend vor, wenn man ständig das Gefühl hat alles filmen zu müssen. Somit nimmt man vieles, wie du geschrieben hast, wahrscheinlich gar nicht so richtig wahr. Ich freu mich jetzt auf die neuen Posts hier auf dem Blog und hoffe, dass du nun auch wieder mal abschalten kannst und einfach den Moment genießen kannst!

  8. Ach Luisa, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll…
    Ich freue mich sehr für dich, dass du Licht ins Dunkeln gebracht hast und nun wieder fokussierter durchs Leben gehst. Du wirkst gleich viel ausgeglichener und glücklicher, liegt warhscheinlich auch an deinen Freund ;-). Deine Luisas Life Videos, habe ich sehr gerne geguckt. Sie haben mich motiviert noch mehr zu geben und hart an der Erfüllung meiner Träume zu arbeiten. Wenn ich mal nicht richtig in die Pötte komme, gucke ich mir gerne deine alten Videos, noch aus Deutschland, an und arbeite nebenbei.
    Dadurch dass du ja weiterhin auf Snapchat aktiv bleibst, kriegt man ja trotzdem noch weiterhin was von deinem Leben mit. Außerdem ist es ein Grund mehr, deinen Blog aktiv zu verfolgen. Auf Youtube verfolge ich dich schon sehr lange, auf deinem Blog allerdings erst so richtig seit zwei Wochen. Ich habe mir die Zeit genommen und ihn einmal komplett durchgelesen. Es ist sehr aufmunternd zu sehen, dass jeder mal klein anfängt. Und natürlich noch so motivierender zu sehen, anhand dir als Beispiel, wie weit man kommen kann.
    Ich freue mich sehr auf die geplanten Videos und drücke dir feste die Daumen, dass eure LA-Folge ausgestrahlt wird!

    Ganz liebe Grüße!

    • oh wow du bist ihn wirklich komplett durchgegangen? Wahnsinn Respekt dafür 🙂 Ja die Anfänge sind wirklich eher peinlich aber es zeigt auch dass man sich steigern kann und auch bei mir ist noch Potential nach oben offen 😉

  9. „Einfach so einen wunderschönen Abend in einem super schönen romantischen Restaurant in Studio City (Firefly, sehr zu empfehlen) verbracht ohne auch nur ein einziges Bild zu machen, zu filmen oder darüber nach zu denken, wie das Licht ist. Es war wunderschön!“ – War glaube ich meine Lieblingsstelle des gesamten Eintrags,denn es stimmt. Wir nehmen die Dinge, die um uns herum passieren kaum noch war, immer gucken wir hier und da mal auf das Handy „Oh, eine Nachricht von Xy!“ oder ein Snapchat von irgendjemanden, vielleicht auch Kommentare auf Instagram,da man schließlich auch den soeben erlebten Moment sofort posten musste. Wir vergessen das Leben um uns herum zu leben und irgendwann ja, irgendwann werden wir mit grauen Haare und müden Augen aufwachen und bemerken,dass unsere Kostbare und viel zu kurze Zeit nicht mehr unsere ist, aber war sie denn jemals unsere ?
    Liebe Luisa, alles Gute für deine Zukunft,auch ohne Luisas Life wird sie sicherlich unvergesslich sein! 🙂

  10. Hallo liebe Luisa,
    ich habe dich durch deinen Blog erst auf Youtube entdeckt und ich kann deine Entscheidung voll und ganz verstehen. Eigentlich bin ich sogar froh jetzt endlich noch mal mehr Blogbeiträge zu sehen – denn diese haben mich schon immer sehr beigeistert. Finde es aber schöne wenn du ab und zu noch einen Shoppinghaul etc. machst.
    Also Luisa – lebe dein Leben und sei Glücklich egal wie ob mit oder ohne Videos. Aber genieße dein Leben und habe ein nur Spaß.

    Liebe Grüße Lisa
    http://hellobeautifulstyle.blogspot.de/

  11. Hallo Luisa,
    Wollt nur mal kurz schreiben, dass ich ganz begeistert von dir bin.
    Ich folg dir schon lange auf Instagram, habe immer wieder mal ein Video angeschaut und einen halben Blogpost gelesen und verliebt deine Balenciaga beneidet, aber irgendwie deine letzten Videos konnt ich nicht aufhören zu schauen und seit dem du so offen und ehrlich gesagt hast, du willst mehr im Jetzt Leben, als in Videos, bist du mir plötzlich suuuuper Sympathisch geworden.Ich finde es ist wichtig, dass man das sieht im Leben. Ich selbst hänge viel zu sehr an irgendwelchen Displays, ob Handy, Laptop oder Kamera, und will immer jeden Moment festhalten, aber oft muss ich mich einfach daran erinnern, alles weg zu legen und im hier zu leben! Mittlerweile habe ich einige deiner Posts bereits gelesen und find deine Lebensweise einfach super.. München LA und Wien. YEAH.. die Welt: super! Kanns kaum erwarten mehr von dir zu lesen 🙂
    Liebe Grüße_Mia

    http://worldsessed.com

  12. ich verstehe dich voll und ganz liebes 🙂
    ich finde es auch manchmal angenehm, mal kein bild vor dem essen machen zu „müssen“ und einfach mal direkt loszulegen. Oder die Klamotten direkt anzuziehen, statt alles fein säuberlich im Karton zu lassen bevor es nicht fotografiert ist

  13. Ich freu mich drauf, in Zukunft hier wieder mehr von dir zu lesen und verstehe deinen Entschluss, dir wieder etwas mehr Privatleben zurück zu holen! 😉

    lg, Kathi
    http://www.ilvieebella.com

  14. Huhu!
    Ich habe schon öfter gesehen, dass du einen Apple..Computer? MAC da benutzt 😉 Ich möchte auch zu Apple umsteigen und würde gerne wissen welchen du hast, ob du zufrieden bist?

    Liebste Grüße aus Hamburg, ich freue mich schon auf deinen nächsten Stream auf Periscope.
    Jenny



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.