Sunday Thoughts – Mein Monat in Wien

nike sportswear

ENG: For all my English readers, I’m sorry, but I won’t be able to translate this article since it’s quite long and very detailed about my last month living in Vienna. However, feel free to use google translate to understand it and I’ll try to translate future personal articles that are about one specific topic. Have a wonderful sunday!

GER: Meine Lieben, ich habe euch über snapchat (luisaslions) und Twitter (luisalion) gefragt, was für Artikel und Blogpost ihr mehr sehen und lesen möchtet. Denn natürlich blogge ich vor allem für euch und euer Feedback ist mir extrem wichtig! Früher habe ich so viele tolle Kommentare unter meinen Blogeinträgen bekommen, aber seit man sich auf Blogwall (eigentlich ganz schnell und einfach) anmelden muss, kommentiert auch kaum mehr jemand von euch – es sei denn es geht um ein Gewinnspiel 😉 Aber dafür bekomme ich ja auf meinem Instagram-Profil immer sehr viel Feedback für euch und freue mich über jeden Kommentar! 

Was euch erwartet

Aber zurück zum Thema. Lange gab es keinen SundayThoughts Post mehr. Ich bin gerade dabei meinen Blog etwas um zu strukturieren, aber leider kann die Grafikern gerade noch nicht alles umsetzen und da ich ein kleiner Perfektionist bin, warte ich immer lieber bis alles ‚perfekt‘ ist und so wie ich es mir vorgestellt habe, anstatt einfach los zu legen. Es gab auch an den letzten Sonntagen oder Wochen einige interessante persönliche Themen, die ich gerne angesprochen hätte, aber irgendwie hatte ich nie die Ruhe oder wirkliche Zeit dafür. Ich bin mir auch noch nicht ganz sicher, ob ich die Kategorie unter dem Sonntags-Aspekt behalten werde oder einfach versuchen werde nach Lust und Laune mehr persönliche Beiträge zu schreiben oder einen festen Tag dafür zu planen. Das Problem mit festen Tagen ist eben immer, dass mein Leben teilweise so unplanbar und chaotisch ist, dass ich solche Regeln dann nicht immer einhalten kann und niemanden enttäuschen möchte. Viele sagen immer, ich solle mich nicht rechtfertigen, aber ich finde es wichtig, dass ihr wisst, warum manche Dinge bei mir einfach nicht so gut klappen. Generell muss ich sagen, dass mir der Monat in Wien bei und mit Julia und (größtenteils) in unserem neuen Büro sehr gut getan hat. Ich habe vielmehr geschafft als sonst, habe bis jetzt jeden Montag ein neues Luisa’s Life Video hochgeladen und jeden Freitag bis auf einen ein neues LA Flashback-Video. Auch Outfitposts gab es in letzter Zeit wieder vermehrt auf Style-Roulette und es sind bereits viele neue fotografiert und vorbereitet. Gestern hat Julia einen (meiner Meinung nach genialen) Einfall gehabt und für unsere bevorstehende LA-Zeit etliche kleine Videos vorproduziert, die dann jeden Tag online gehen werden. Inspiriert von ihrem Organisationstalent (hallo, wie geil ist bitte ihr neuer Wandplaner von Depot in unserem Office!?) habe ich mich gestern noch am Flughafen in Wien an meinen Laptop gesetzt, innerhalb von einer Stunde (persönlicher Rekord) einen neuen Blogpost geschrieben, bearbeitet und hochgeladen und zu Hause in Hamburg direkt noch zwei weitere vorbereitet. WIEN – LA – HAMBURG. Ja was denn nun? Fangen wir doch mal von Vorne an!

Zuwachs im #TeamOCJ und #TeamSR

Den kompletten Februar habe ich in Wien verbracht. Eigentlich war ja geplant, dass ich für einen Monat zu Julia ziehe um mit ihr in unserem neuen Our Clean Journey Büro an unserem Kochbuch zu arbeiten. Wie es der Zufall so will, gab es da aber noch einige Unklarheiten, Schwierigkeiten und jede Menge andere Projekte, die unsere Zeit mindestens genauso intensiv in Anspruch genommen haben 😉 Nach langem hin und her haben wir uns nun zwar endgültig für das Clean Eating Kochbuch entschieden, aber uns in den letzten vier Wochen noch auf andere Projekte konzentriert. Wir haben uns Unterstützung für unser kleines #teamOCJ geholt und dürfen seit Kurzem die liebe Sophie und Antonia bei Our Clean Journey willkommen heißen! Auch Rachel, Kaya, Franzi und Sabrina werden in Zukunft noch einiges für uns bzw. für mich machen und ich bin so dankbar und froh, dass wir so viele tolle Mädchen und Frauen unter unseren Lesern haben, die nicht nur bildhübsch und zielstrebig sind, sondern richtig was im Köpfchen haben und uns mit ihrem Talent und ihrer wunderbaren Art überzeugt haben. An dieser Stelle auch noch mal vielen Dank an alle, die sich bei uns beworben haben und uns unterstützen wollten! Ich hoffe, ich habe allen von euch geantwortet und ich bin mir sicher, dass wir in Zukunft noch mehr Möglichkeiten haben werden, auf den ein oder anderen von euch zurückzugreifen 🙂 

Der Büro-Alltag

Nachdem wir also unser #fleurdemelonHQ halbwegs eingerichtet hatten, erste Bewerbungsgespräche geführt hatten und die Highspeedinternetverbindung mich glücklicher denn je machte, ging es auch schon los mit dem Büro-Alltag. Für eine Chaosquuen wie mich, ist so ein geregelter Tagesablauf mit morgens früh aufstehen, zum Sport gehen, ins Büro fahren, Essen, arbeiten, nach Hause fahren, kochen und relativ-früh-schlafen-gehen tatsächlich Neuland. Natürlich habe ich früher mit 19 während meiner etlichen Praktika und Jobs schon öfter in einem Büro gearbeitet und einen ‚geregelten‘ Tagesablauf, aber seit ich ‚Vollzeitbloggerin‘ bin, gab es sowas bei mir eigentlich nie. Und ich kann euch eins sagen: SHIT! Warum habe ich das nicht schon früher für mich entdeckt! So ein eigenes Büro ist wirklich Goldwert! Allein schon aus psychologischer Sicht und für den Kopf, dass man die Arbeit an einem Schreibtisch außerhalb von zu Hause macht, nicht ständig in die Küche rennt, hier was isst, da was aufräumt. Man kann sich und seine Arbeit einfach viel besser panen, ausführen und abhaken. Kurzum: Ich vermisse unser Büro schon jetzt!

Privates und Berufliches

Aber auch mein Privatleben in Wien war super und es hat mir richtig gut getan, wieder unter Menschen zu sein, viel mit Julia zu machen, gemeinsam zu kochen, Sport zu machen, ins Kino zu gehen, zu träumen und die Zukunft zu planen. Auch meine Reise-Lust wurde wieder geweckt und so durfte ich gleich zwei mal von Wien aus nach Berlin reisen um dort auf verschiedene Events zu gehen. Es hat mir wahnsinnig Spaß gemacht, für euch meine aktuellen Luisa’s Life Videos zu drehen und euch jeden Tag ein klein wenig in meinen Alttag als Bloggerin mit zu nehmen und euch noch ein wenig mehr von meinem teilweise sehr verplanten und rasantem Leben zu zeigen. Ich muss sagen, auch wenn es teilweise ganz schön anstrengend sein kann, mehrmals die Woche am Flughafen oder Bahnhof zu sein, um in eine andere Stadt zu fleigen um dort zu arbeiten oder Content zu generieren, so habe ich genau diese aufregenden Momente (in denen man nie genau weiß, was einen erwarten wird, welche Leute man kennen lernen wird und was das ein oder andere Event oder Meeting eventuell für die Zukunft bedeuten könnte) in Los Angeles sehr vermisst. Mein Leben in LA mit Lina ist schon sehr anders, als mein Leben hier in Europa. Das war auch einer meiner größten persönlichen Konflikte im letzten Monat – herauszufinden, was ich persönlich im Leben will, wo ich leben möchte, was für mich sowohl beruflich, wie auch privat am Besten wäre und wie ich mich entscheiden soll.. Noch ist darauf keine perfekte Antwort gefunden, aber gerade so Momente, wie der Blogger Award in Wien haben mir gezeigt, dass Europa aus beruflicher Sicht zur Zeit einfach noch etwas besser für mich ist. Nichtsdestotrotz, werde ich weiterhin an meinem LA-Traum arbeiten, meine positiven Gedanken ins Universum schicken und darauf vertrauen, dass die passenden Möglichkeiten und Projekte auf mich zukommen werden. 

Los Angeles vs. Europa

Nach wie vor ist mein Herz in LA, die Stadt, die mir so viel Energie und Lebensfreude gibt, wie kaum ein anderer Ort auf dieser Welt. Es ist fast so, als wäre LA eine Person, zu der ich eine sehr innige Beziehung aufgebaut habe, die sich aber noch nicht ganz sicher ist, ob das was längerfristiges mit uns wird 😉 Mein derzeitiger Stand ist, dass ich nächste Woche meinen nächsten Urlaub in LA buchen werde. Ich sage bewusst Urlaub, da ich einfach auch mal abschalten möchte, einfach mal Arbeit Arbeit sein lassen möchte und ein paar tolle Wochen unter der Sonne Kaliforniens mit meinen engsten Freundinnen verbringen möchte! Denn wann hat man schon mal die Möglichkeit in seinem Leben, drei seiner besten Freunde an einem Ort zu haben und mit ihnen wirklich viel Zeit zu verbringen, neue Dinge auszuprobieren und fremde Orte zu erkunden? Richtig – so gut wie nie! Ich hoffe, ich werde weiterhin so organisiert und strukturiert vorarbeiten können, dass ich mir im April in Los Angeles wirklich mal eine kleine ‚Auszeit‘ nehmen kann. Ich merke, das vor allem die letzten zwei Monate in Deutschland und Österreich wahnsinnig hilfreich für mich waren und ich extrem viel abarbeiten und erledigen konnte, aber gleichzeitig hat dieses ununterbrochene Arbeiten auch sehr an meinen Kräften gezehrt und ich merke, dass ich immer müder und erschöpfter werde. 

Im Dezember hatte ich bereits eine Phase, wo es mir gesundheitlich nicht sonderlich gut ging und ich merke, dass es körperlich gerade wieder in diese Richtung geht und möchte daher frühzeitig dagegen lenken und versuchen, wirklich mal etwas runter zu kommen von diesem ’ständig online, ständig verfügbar, ständig das Leben durch die Kamera leben‘-Gedanken. Ich bin gespannt, wie es für mich und Style-Roulette, aber auch Our Clean Journey dieses Jahr weitergeht und was noch alles auf uns zukommt, aber ich habe ein tolles Gefühl und denke, hier könnte noch einiges passieren. Geplant ist also vorerst 6-10 Wochen in den USA zu verbringen, LA zu genießen und mir dort ein paar Kontakte und ein ‚Leben‘ als Bloggerin aufzubauen. Ob wir unseren Mietvertrag im September verlängern und ob Lina und ich wirklich längerfristig in LA bleiben werden, wird sich sehen. Zur Zeit bin ich offen für alles! Ich liebe LA und weiß, dass ich wieder nur Augen für diese Stadt haben werde, sobald ich die kalifornische Sonne auf meiner Haut- und die besondere LA-Energie spüren werde, aber ich muss auch realistisch bleiben und an meine Zukunft denken und daran, was für mich beruflich am sinnvollsten ist. Ich denke viele Dinge in meinem Leben werden sich einfach ergeben, daher möchte ich auch nicht großartig irgendwas planen oder ankündigen, da ich selber weiß, wie schnell das manchmal bei mir geht! Heute hier, morgen da! Nach meinem derzeitigen Gefühlsstand (denn im Endeffekt gehe ich immer nach meinem Bauchgefühl und nicht nach meinem Verstand) wäre eine Halb-Halb-Variante optimal für mich. Sprich: Ein paar Monate im Jahr in LA, ein paar Monate in Deutschland und Wien und der Rest verteilt in der Welt 🙂 

Mein Visum und Studium

Ein Thema zu dem ich noch immer sehr viele Fragen bekomme ist mein Visumsanstrag und meine restlichen Creditpoints (3 Stück), die mir noch immer fehlen. um offiziell meinen Bachelor zu bekommen. Ja, auch in meinem Leben läuft nicht immer alles glatt (eigentlich fast nie!), aber ich versuche immer, den ernsten Dingen des Lebens etwas länger aus dem Weg zu gehen 😉 Nein im Ernst, die Sache ist wirklich verzwickt und super nervig und es belastet mich sehr, dass es noch nicht geklärt ist. Aber ich werde vor LA auf jeden Fall noch mal nach München reisen um dort vor Ort alle Personen direkt zu kontaktieren und meinen verlorenen drei Creditpoints auf die Spur zu gehen. Mit meinem Visum ist das so eine Sache.. Ich hätte eigentlich alle Unterlagen zusammen, aber bin einfach etwas zu faul mich mal wieder einen kompletten Tag hinzusetzten und all meine Presseartikel vom Deutschen ins Englische zu übersetzten. Ist nämlich extrem viel Arbeit. Und Zeit ist bei mir bekanntlich Mangelware. 

Dadurch, dass ich den Madonna Blogger Award gewonnen habe, sollte ich recht gute Chancen haben das Visum zu bekommen, aber wie das immer so im Leben ist brauche ich es gerade gar nicht mehr so sehr. Ich weiß einfach nicht, ob LA wirklich das Richtige für mich ist und ob es sich lohnt meine jahrelange Arbeit hier einfach ‚wegzuschmeißen‘ und all das aufzugeben, was ich mir in den letzten fünf Jahren aufgebaut habe. Andererseits habe ich LA auch noch nicht wirklich eine Chance gegeben, was meinen Job angeht, da ich bis jetzt immer nur als Touristin und nie wirklich als dort lebende Bloggerin vor Ort war. Oder mit anderen wichtigen Dingen beschäftigt war, aber mir eben noch keine Zeit genommen habe, mir vor Ort wirklich ein Netzwerk aufzubauen. Falls also irgendwer gerade Langeweile hat und Lust hat, mir beim übersetzten zu helfen könnt ihr euch gerne melden 🙂 Ansonsten werde ich meine Antrag einfach aus Amerika aus stellen oder dafür noch mal nach Deutschland kommen. Da ich für mein O1-Visum (Künstlervisum) bereits enorm viel Geld ausgegeben habe, werde ich es auf jeden Fall beantragen, egal ob ich nun längerfristig oder immer nur ein paar Monate in de USA will. Gerne mache ich dazu auch noch mal ein komplett ausführliches Video, wenn ich alle Unterlagen zusammen habe und euch genau erzählen kann, wie alles abläuft.

Mein Fazit

Gesundheit, Freunde und Familie sind das Wichtigste im Leben und kein Geld, ja nicht mal die Handtasche aller Handtaschen, kann diese essentiellen Dinge im Leben ersetzten! Ich habe für mich persönlich gemerkt, dass ich meine Freunde um mich herum brauche, um glücklich zu sein! Ich kann ohne diese Energie und Kreativität einfach nicht so funktionieren, wie ich es gerne hätte und ohne Gesundheit geht sowieso nichts! Ich habe in den letzten Monaten gelernt, auch Deutschland und Europa wieder mehr zu lieben und wert zu schätzen und die Vorteile an meinem Leben hier zu sehen. Dennoch gebe ich meinen Traum von einem Leben unter der Sonne Kaliforniens nicht auf und werde schauen, was die nächsten Monate so mit sich bringen. Ich bin mir sicher – wenn ich mir am Ende des Jahres diesen Blogeintrag noch mal durchlesen werde, werde ich sagen:

 Luisa, du hast alles richtig gemacht, bist ein Risiko eingegangen, ab und zu auf die Nase gefallen, wieder aufgestanden und hast für deinen Traum gekämpft. Denn wir wissen ja alle: Everything happens for a reason!

madonna blogger award 2015 österreich
Boris entrup Blogger Award 2015
gewinner madonna blogger award 2015
blaues kleid luxuar fashion

Mein traumhaftes Kleid ist übrigens von Luxuar Fashion über Zalando

schwarzes kleid Marciano Guess
steve madden shoes

Mein Kleid ist ausgeliehen von Julia bzw. von Marciano Guess und Schuhe von Steve Madden ebenfalls via Zalando

blogger event l'oréal
essen blogger event l'oreal
l'oréal make up genius app
edited mantel blau

topshop hut beige

blue coat edited

fashion blogger deutschland

Schönen Sonntag Abend meine kleinen und großen Löwen 🙂 #luisaslions

insta: luisalion

twitter: luisalion

snapchat: luisaslions

youtube: theluisalion

Luisa

15 comments
  1. Ich bin mir 100% sicher, dass du deinen Weg gehen wirst, auch wenn du noch nicht weiß wo er dich hinführen wird. Bleib so wie du bist, kämpfe für deine Träume und alles wird sich irgendwie ergeben.

    Liebe Grüße
    Luise von http://www.just-myself.com

  2. Liebe Luisa,
    wie immer toll geschrieben!
    Deine positive Einstellung und Deine Art, mit Dingen, die im Leben nicht so gut laufen umzugehen, ist sehr inspirierend.Gerade auch, weil du so ’nahbar‘ bist, wie wie ich finde kaum eine andere Bloggerin,weil du eben nicht nur von schönen Taschen und teuren Schuhen berichtest, sondern auch von Dir und einem ganz normalen Leben als junge Frau Mitte zwanzig! Ich folge Dir bei allen sozialen Netzwerken, bei denen du aktiv bist und deine Posts sind so herrlich frisch und anders. Bitte behalte das bei! Deine Follower würde es missen 🙂
    Ich wünsche Dir, dass du Dir deinen Traum von LA weiterhin erfüllen kannst. Du hast es verdient.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend!
    Helena

  3. Hallo Luisa,

    ich freue mich immer wieder Artikel von dir zu Lesen 🙂 Auch wenn du etwas nicht so gutes zu sagen hast, fasse ich persönlich selbst das als positiv auf. Du siehst einfach die Welt viel positiver als so manch anderer Mensch.
    Ich muss gestehen ich gehöre auch zu den zu 90% immer positiven Menschen und habe selten ein tief.

    Was ich gerad an die als Blogger so toll finde, du spielst uns nicht nur friede freude Eierkuchen vor sondern stehst auch dazu Fehler zu haben, mal einen schlechten Tag zu haben und einfach einmal genervt zu sein.

    Deswegen freue ich mich umso mehr, wenn du dann auf IG oder Snapchat oder so auf die einzelnen Reaktionen eingehst und du mit uns redest als würden wir alle zu deinem riesigen Freundeskreis gehören. Mach auch jeden Fall weiter so.

    Ich freue mich schon, wenn du endlich hier in LA bist und wir uns auf einen Kaffee treffen 🙂

    Naja, jetzt muss ich Los. Werde mir heute Madame Tussauds anschauen. Und ein wenig den Red Carpet von der Cinderella Premiere bewundern.

    Liebe Grüße aus dem sonnigen LA,
    Daniela

  4. Liebe Luisa, das ist wiedermal ein ganz wundervoller Blogpost von dir. Ich habe so großen Respekt davor was du machst und weiß genau du wirst auch jetzt wieder den richtigen Weg finden. Du bist so ein toller Herzmensch und so authentisch. Ich folge dir so gerne und freue mich jedes Mal wenn ein neuer Post, Video oder Snap kommt.
    Ich drücke dir alle Daumen, dass du dir deinen LA Wunsch irgendwann erfüllen kannst, du hast es dir mehr als verdient.
    Irgendwie habe ich deinen Spruch schon total zu meinem gemacht, Everything happens for a reason, es hilft so oft und lässt einen weiter für seins Träume kämpfen.

    Alles alles Liebe und mach weiter so.

    Janine

  5. Liebe Luisa,
    es ist wirklich interessant zu Lesen wie die Zeit in Wien so verläuft, wie es dir geht und vorallem was in der Zukunft auf dich zukommt bzw. was wir sehen werden. Ich finde einfach toll das du uns nicht nur das gute mitteilst, sondern auch von Momenten erzählst wo es dir Persönlich nicht sehr gut ging, du verunsichert warst oder einfach mal einen schlechten Tag hattest, das macht dich einfach total symphatisch und zeigt wieder was für ein ehrlicher und Offener Mensch du bist! Ich bin mir sicher das du die richtige Entscheidung finden wirst, egal ob in Deutschland oder LA die hauptsache ist, dass du Glücklich bist und so bleibst wie du bist, denn so wie du jetzt bist kommst du in jeder deiner Videos oder auf deinen Fotos als eine sehr liebenswürdige und herzliche Person rüber.

    Alles Liebe und bleib so wie du bist, denn du hast eine verdammt krasse Ausstrahlung. Einfach ein herzliches Lachen, dass anderen gleich mit ansteckt.

  6. Also wie ich den Blogpost gesehen habe habe ich mirs erstmal gemütlich gemacht und mir eine Tasse Tee geholt. Der Post ist wie immer toll geschrieben und ich finde es einfach toll, dass du uns solche privaten und ehrlichen einblicke auch in deine gedanken gibst. Es macht einen selbst immer ein wenig nachdenklich was man selbst vielleicht auch ändern kann 🙂 Ich finde dich sehr inspirierend und ich wünsche dir einfahc für die kommende Zeit dass sich erfolgreiche sachen entwickeln und du mit deinen entscheidungen glücklich bist und ich freu mich schon auf die vlogs und blogposts wenn du wieder in la bist und uns ein wenig sonne schicken kannst. Du verdienst es einfach dass du es schaffst und du wirst es auch alles schaffen was du möchstest weil du einfahc eine super positive person bist und mich immer wiede begeisterst 🙂

  7. Liebe Luisa,

    du hast wirklich wieder einen super tollen Blogpost geschrieben. Ich bewundere dich immer wieder für deine langen Beitrage aber ich liebe sie einfach.
    Ich finde es wirklich toll das du nicht nur über Beauty oder Fashion berichtest sondern auch mal über andere Dinge wie reisen aber auch Dinge die im Leben einfach nicht immer perfekt laufen.
    Denn kein Leben kann ganz perfekt sein, es gibt immer Dinge die im Leben nicht so laufen wie sie sein sollten. Aber nichts Passiert ohne Grund. Alles hat im Leben seine Aufgabe.
    Und noch um auf das Thema Gesundheit zurück zu kommen. Mach dich nicht fertig – wenn du dich zu sehr mit allem unter Druck setzt zieht dein Körper halt irgenwann die Notbremse. Also nimm dir auch ab und an mal eine auszeit und genieße dein Leben.
    Mach weiter so und bleib so wie du bist. Wir alle Lieben dich, deine Blogpost, deine Outfits, deine Follow me arounds…
    Bleib wie du bist!!!
    Lisa

    http://hellobeautifulstyle.blogspot.de/

  8. Liebe Luisa,
    ich lese deine Beiträge einfach immer unheimlich gerne. Weil du ehrlich und authentisch bist und einem so nah an deinem Leben, deinen Gedanken und Gefühlen teilhaben lässt. Jeder kennt ja solche Situationen mehr oder weniger – da tut es einfach gut zu wissen, dass man nicht der einzige ist, der sich solche Gedanken macht.

    Ich bin mir sicher, du wirst die richtigen Entscheidungen treffen. Manchmal merkt man ja auch erst nach einiger Zeit, dass es die Richtige war..zumindest ging es mir in letzter Zeit ein paar Mal so 😉

    Auf jeden Fall wünsche ich dir alles, alles Gute und freu mich auf weitere Bilder, Videos und Blogposts!

    Liebe Grüße aus Wien
    Ina

    http://www.ina-nuvo.com

  9. Toller post 🙂 du schaffst das. Es gibt genug Leute, die an dich glauben 🙂

  10. Toller post 🙂 du schaffst das. Es gibt genug Leute, die an dich glauben 🙂

  11. Hallo Luisa:) Ich bin immer wieder erstaunt, wie sehr sich unsere Denkweisen ähneln! Auch wenn ich noch etwas jümnger bin als du… Oft muss ich schmunzeln, wenn ich deine Posts lese, weil es einfach genau so meineWorte sein könnten! Es gibt nichts was einen Menschen aufhalten kann der so voller Energie und positiver Gedanken ist! Das, merke dir, ist das was uns im Leben immer weiterbringen wird! Dein LA Traum endet sicherlich nicht bevor du das erreicht hast, was du erreichen möchtest! Auch kleine Tiefs sind normal, aber lass dich davon nicht abhalten! Wenn es dein Leben bereichert, dich glücklich macht und dir Kraft gibt dann kann es nur richtig sein! In liebe, deine „Gleichdenkerin“ 😛

    Juliette von http://www.on-way-to-paradise.blogspot.com

  12. Wow, du bist einfach so eine inspirierende Persönlichkeit! Ich beneide und schätze dich für deine offene, selbstbewusste und kreative Art, die mich jedes Mal aufs Neue begeistert! Ich bin mir sicher, dass du weder in LA, noch in Deutschland unzufrieden sein wirst und dass du so ein Mensch bist, der sich überall wohl fühlt. Und du hast Recht: Man muss ja nicht immer alles planen und sich stundenlang den Kopf über etwas zerbrechen, was sein wird und was ist…letzendlich weiß man nie, was kommt und was einem schon morgen ermöglicht wird!
    Ich wünsche dir auf alle Fälle noch viel Glück und Erfolg weiterhin. Ich habe dich vor ungefähr drei Jahren entdeckt bei Shopping-Queen und ab da war ich ein großer Fan von dir und ich dachte mir immer: „Wenn ich einen Blog habe, dann mache ich es so wie Luisa.“ Irgendwann war es dann so weit und ich habe mir im Oktober 2013 mit einer Freundin einen Blog erstellt. Ich habe dir übrigens auch unter deinem Neusten Luisas Life Video eine Frage gestellt zum Thema bloggen 🙂
    LG Emma

    http://www.xyesterdayyousaidtomorrowx.blogspot.de

  13. Traumhafter Artikel von dir (:
    Es tut irgendwie gut sich aus seinem eigenen Alltag durch dich „heraus-zu-lesen“ und gleichzeitig fühlt man sich irgendwie mit deinen Problemen verbunden und möchte helfen. Manchmal habe ich sogar das Bedürfnis dir eine Entscheidung abzunehmen und die Verantwortung zu übernehmen.
    Ich bin mir sicher du wirst die richtigen Entscheidungen treffen und wie so oft kann man sich bei diesen Entscheidungen doch meist auf sein Bauchgefühl verlassen.

    XOXO

  14. Liebe Luisa,
    du schaffst es mehr als viele andere Blogger, so ernste und verzwickte Themen für deine Leser aufzubereiten und so zu schreiben, dass so ein verhälntnismäßig langer Text trotzdem „spannend“ bleibt und leicht zu lesen ist.
    Ich bin mir sicher, dass du den besten Weg für dich finden wirst und wünsche dir von ganzem Herzen nur das Allerbeste 🙂

    Lg, Kathi

    http://www.ilvieebella.com

  15. Luisa du bist so eine tolle Frau und ich bewundere dich dafür dass du immer positiv bleibst und das beste draus machst ♥



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.