Melbourne Reise Tipps & Diary

Melbourne Strand

EDIT: Wie ihr sicherlich mitbekommen habt, habe ich es NICHT geschafft mal lange genug wach zu bleiben oder wir hatten kaum Internet, sodass mein (vor zwei Wochen geschriebener!) Blogpost tatsächlich erst jetzt (im Endeffekt aus Sydney) online kommt. Aber lasst euch nicht beirren – jetzt gibt es erst Mal einen kleinen Bericht über unseren Anfang der Reise: Melbourne. Der Rest folgt dann in den nächsten Tagen (oder auch Wochen) 😉

Ich sitze gerade im Flugzeug nach Queenstown, Neuseeland und habe zwei Sitze in der EXIT Reihe ganz für mich allein 🙂 Beim Fliegen habe ich in der Regel immer Glück und bekomme oft gute Sitze (Anziehungskraft, ihr wisst schon Bescheid). Ich dachte mir, bevor es wieder Monate dauert und ich irgendwann im April dazu komme über Australien zu schreiben, mache ich es lieber direkt und versuche so aktuell wie möglich zu bleiben (denn das war ja auch einer meiner Vorsätze bzw. Pläne für das Jahr 2016).

Im Endeffekt hatten wir nun (ungewollt) einen Tag länger in Melbourne, da unser Flug mit Jetstar von Melbourne nach Queenstown gestern morgen erst verschoben und dann komplett gecancelt wurde. Wir haben das beste draus gemacht, uns zu einem super guten Preis (Drittel von dem was man normalerweise zahlt) eine Nacht im Crown Hotel direkt gegenüber von unserem Airbnb Apartment gebucht und noch mal einen Tag die (endlich sonnige) Stadt erkundet. Wir haben für 35 Dollar eine Stadtbusfahrt (rote Linie) gebucht und sind 2 Std. lang durch Melbourne gecruised und dann bei China Town ausgestiegen und wieder zum Hafen und unserem Hotel gelaufen. Melbourne ist wirklich überschaubar und relativ klein, wenn man erstmal verstanden hat, wie die Stadt aufgebaut hat. Man hätte sicherlich noch viel mehr machen können und länger in Melbourne bleiben können, aber ich denke 3-4 Tage sind eine ganz gute Zeit zumindest mal einen Eindruck von der Stadt zu bekommen.

China_Town_Melbourne_Luisa_Lion_Reisetipps

Am ersten Tag (Donnerstag) sind wir morgens angekommen, haben uns beim Flughafen getroffen (wo uns sogar eine deutsche Leserin/Zuschauerin erkannt hat und wir noch ein nettes Gespräch hatten) und sind dann alle zusammen mit einem großen Taxi (gibt es in Melbourne überall) zu 8. in unsere Airbnb Wohnung (der Host hieß Emily) in die Queensbridge Straße gefahren. Nachdem wir geklärt hatten wo wer schläft (Julia und ich haben uns für die Tage die recht bequeme Couch geteilt) sind wir zu Fuß in die Stadt gelaufen und die Promenade hoch und runter, bis wir ein ganz schönes Café / Restaurant namens ‚Arbory‘ gefunden haben. Dort gab es leckere Burger und Pommer und das teuerste Corona, das ich jemals getrunken haben (9 Dollar). Australien ist generell sehr teuer, was Alkohol angeht. Aber auch Essen gehen ist hier nicht gerade günstig, wobei es  im Vergleich zu Los Angeles günstiger ist. Außerdem ist der Euro gerade sehr stark im Vergleich zum Australischen Dollar und man zahlt umgerechnet fast nur die Hälfte.

Nach unserem Lunch sind wir dann noch zu Fuß in die Innenstadt gelaufen, wo es etliche Läden und Geschäfte gibt. Wir haben uns (fast) alle eine Mani- und Pediküre gegönnt und sind abends noch in das Kino im Crown gegangen um Leonardo DiCaprio’s neuen Film ‘The Revenant’ zu schauen (nichts für schwache Nerven und Leute, die eine tolle Story erwarten! Die Aufnahmen, Kameraführung und Schauspieler sind beeindruckend und sehr gut, aber die Geschichte an sich ist sehr schwach und übertrieben brutal). Dort ist übrigens auch unser Hashtag #LeoschlaftimPferd entstanden, den ihr bei instagram eingeben könnt, um all unsere Bilder des Australien / Neuseeland Urlaubs zu sehen 🙂 Da wir alle noch gejetlagged waren, sind wir nach dem Kino dann auch direkt todmüde ins Bett gefallen.

Fitzroy_Cafe_Grace_best_breakfast

Fitzroy_Restaurant_Tipp_Grace_Zucchini_Fritters

Fitzroy_Melbourne_Hipster_Stadtteil

Am Freitag ging es dann dank des Jetlag auch direkt wieder früh raus und wir sind zum Frühstücken in den hippsten Hipster Stadtteil gefahren (mit Über), den ich JEMALS gesehen habe: Fitzroy. Im ‘Breaki’-Restaurant ‘Grace’ gab es super leckeres, gesundes Frühstück (ich habe Zucchini Fritter mit Mais, Tomaten und Bohnen genommen, dazu noch einen marokkanischen Tee) und einige absolut kreative Hipster Ideen, wie Bilderrahmen als Tabletts und tolle Graffitis an den Wänden. Danach sind wir noch etwas durch Fitzroy geschlendert, die Jungs waren shoppen und wir haben noch einen Kaffee (ja, ich tatsächlich auch!) im ‘Slowpko’ getrunken, bevor wir weiter zum Park gelaufen sind. Von dort sind wir dann zu Fuß zum Stadtzentrum und dem Touristencenter gelaufen, um uns über einen Tagestrip zu den Zwölf Aposteln zu erkunden. Nach einer langen Diskussion und auf Empfehlung der Touristendame (nicht cool!) haben wir uns letztendlich für die günstigere ‘Backpacker’ Bustour entschieden. Entscheidender Punkt war, dass uns versprochen wurde, dass wir durch einen Regenwald laufen würden und anhalten würden (im Vergleich zu der ‘Luxus-Tour’ die Wifi und Toilette an Board hat und nur durch den ‘Regenwald’ fahren würde). Wir hatten im Endeffekt einen sehr kleinen überschaubaren Bus ohne Schnickschnack, der nicht im Regenwald (den gibt es nicht mal wirklich), dafür aber in einem Wald voller Koala-Bären gehalten hat. Das Essen am Leuchtturm war das schlechteste ‘Essen’, dass ich seit Monaten gegessen habe, aber dafür hatten wir einen netten Fahrer und es war wie ein kleiner Schulausflug 😉 Zum Rest der Tour komme ich weiter unten noch mal.

Slowpoke_Melbourne_Fitzroy_Cafe_Tipps

Nachdem wir unsere Tickets gebucht hatten sind wir noch mit einem Uber (es gibt tatsächlich Wifi an einigen Spots in der Stadt) nach St. Gilda an den Strand gefahren. Dort haben wir (extrem guten) Kite-Surfern zugeschaut und nach Pinguinen Ausschau gehalten (einen kleinen haben wir auch versteckt unter den Felsen entdeckt). Generell ist es sehr windig und eher kühl in Melbourne. Obwohl es Sommer ist, hatten wir die meiste Zeit eher bewölktes, kühles, teilweise regenreiches Wetter. Von St. Kilda sind wir mit dem Taxi weiter nach Brighton Beach, wo es wunderschöne bunte Strandhäuschen gibt, die ein wenig an den Longbeach in Südafrika erinnern. Nachdem wir dort ein paar Bilder gemacht haben, sind wir auch schon wieder nach Hause gefahren mit dem Taxi (zu Fuß bräuchte man über eine Stunde) und haben uns etwas ausgeruht bevor wir im ‚Suké‘ an der Promenade Abendgegessen haben (Sushi, recht teuer aber gut).

Brighton_Beach_bunte_Strandhäuser_in_Melbounre_Luisa_Lion_Reisetipps

Am Samstag ging es dann morgens früh auf den ’12 Apostel Ausflug’ (der insgesamt 12 h dauert und euch einen komplette Tag kostet). Im Bus haben wir viel geredet, gelesen und die Natur bestaunt, sowie die Überreste vom letzten Waldbrand. Der Great Ocean Weg ist wirklich schön und führt die ganze Zeit am Wasser entlang. Zwischendurch stoppt man immer mal wieder für Tee, Pipipause oder auch um Koalas anzuschauen. Nachmittags sind wir endlich bei den ’12 Aposteln’ angekommen, die im Endeffekt gar keine 12, sondern eigentlich nur 7 – 8,5 sind! Dennoch wirklich sehenswert! Wobei ich sagen muss, dass ich die Normandie in Frankreich fast beeindruckender fand. Die Strände entlang der Küste außerhalb von Melbourne sind aber wirklich schön und super lang. Nach unserem letzten Stop in einer kleinen Strandbucht, ging es auch schon wieder zurück nach Melbourne über die Autobahn. Zuhause angekommen bin ich einfach nur noch aufs Sofa gefallen und um 9 Uhr Abends direkt eingeschlafen (so wie fast jeden Abend in diesem Urlaub). Da wir in den letzten Tagen eigentlich immer vor 7 Uhr morgens aufgestanden sind, bin ich dementsprechend müde, wenn wir abends nach Hause kommen 🙂

Great_Ocean_Road_Melbourne_Tipps_Luisa_Lion-Australien

Koala_Cafe_Great_Ocean_Road_Melbourne

12_Apostel_Melbourne_Tipps_Tagesausflug_Everything_Happens_For_A_Reason_Tshirt

Am Sonntag morgen sollten wir eigentlich um 11 Uhr morgens nach Neuseeland fliegen, haben dann aber kurz vorher eine Sms bekommen, dass unser Flug erst verschoben und dann komplett storniert wurde. Natürlich war das etwas ärgerlich, da wir nun eine Nacht in Queenstown umsonst zahlen mussten und uns zusätzlich noch eine neue Bleibe für die Nacht von Sonntag auf Montag suchen mussten. Im Endeffekt haben wir aber noch vier wunderschöne Zimmer im Crown Hotel direkt gegenüber von uns buchen können und bekommen angeblich die Hälfte des Preises von der Airline (Jetstar) wieder. Ihr kennt mich ja – egal was passiert, ihr müsst das beste draus machen! Die anderen sehen das zum Glück genauso wie ich und so haben wir uns noch einen schönen letzten Tag in Melbourne gemacht (wie am Anfang bereits beschrieben). Nun sitze ich wie gesagt im Flugzeug, höre mal wieder unser Snapchat Spotify Liste an und schreibe diesen Artikel. Gleich werde ich noch ein paar Bilder vom Handy löschen (ich habe es tatsächlich geschafft, meine 128 GB voll zu bekommen ) und dann eventuell noch ein wenig ‘Life Is__’ von Judah Smith lesen.

Crown_Hotel_Melbourne_beste_Aussicht_Luisa_Lion

Melbourne_Skyline_Tipps_Luisa_Lion_Reise_Bloggerin

Ich bin wirklich gespannt, was Queenstown so zu bieten hat und wie gut der ‘Fergburger’ wirklich ist! Der wurde uns nämlich im Ernst von mind. jeder 2. Person empfohlen, die uns Tipps für Queenstown gegeben hat 🙂 Ich bin außerdem echt gespannt, was für Outdoor-Aktivitäten wir machen werden, da es dort anscheinend viele Adrenalinkicks wie Bunge Juming und Wildwasser Rafting gibt. Ich werde euch natürlich wie immer über Instagram (luisaslions #LuisatakesAustralia und #LuisatakesNewZealand) und Snapchat (luisaslions) sowie meine FMA Videos auf Youtube auf dem Laufenden halten 🙂

36 comments
  1. Wow das sind ja wunderschöne Bilder!

    http://carrieslifestyle.com
    Win your Fav Rosefield Watch!

  2. Oh die Bilder sind toll!! Ich vermisse Australien schon richtig. Besonders Brighton Beach in melbourne. Wir haben damals auch mit einem selbst gemieteten truck die Great Ocean Tour gemacht, aber die 12 Apostel fand ich noch am ‚wenigsten cool‘. Little Sahara ist toll – so ne ganz kleine wüstengegend in die man wie aus dem nichts kommt und wo weit und breit nur Sand und Dünen sind – auch perfekt zum Fotos machen und zum im Sand rutschen! 😀 und Apollo bay – mit den tausenden Seehunden, die einfach so neben dir rumliegen. Hach. Schööönes australien! Geht ihr nach Cairns zum Great Barrier Reef auch, oder? Das ist wirklich traumhaft / aber mich hat die hohe Luftfeuchtigkeit dort Ur fertig gemacht. 😀 ja Regenwald ähnlich halt hihi….
    Viel Spaß euch noch und genießt das Land für mich mit!!! 🙂
    LG Angie
    http://www.hellopippa.com

  3. Es war wirklich eine gute Entscheidung nach Australien mitzureisen. Ich glaube, dass dir dieser Urlaub richtig gut getan hat und du dann wieder voller neuer Energie durchstarten kannst. Die Bilder sehen toll aus und deine Erzählungen sind total spannend.

    Ich freue mich schon auf weitere Berichte aus Australien und Neuseeland.

    Liebste Grüße und noch eine schöne Reise,
    Luise | http://www.just-myself.com

  4. Ich glaube diese Zeit, die du jetzt auch mal „gezwungenermaßen“ offline verbringen musstest, ist richtig wertvoll. So ein digitales Detox ab und zu tut richtig gut,
    Die Fotos sind ein Traum! Und wie man merkt, haben manche negativen Sachen (ausgefallener Flug), dann doch noch positive Folgen wie das tolle Hotel!

    Liebe Grüße
    Lena | http://www.healthylena.de

  5. Feli

    Toller Beitrag ! Ich möchte auch gerne mal nach Australien 🙂 Liebe Grüße, Feli von http://moderationisthekey.blogspot.de/

  6. Cooler Post und schöne Bilder! Klingt echt cool 🙂 Viel Spaß Euch weiterhin!
    Liebe Grüße,
    Carina von http://www.lovespreadingfriends.wordpress.com

  7. Das hört sich echt toll an! Kann es nicht erwarten endlich mal nach Australien zu fliegen! Aber habe mir vorgenommen zu warten, damit ich dann mindestens 6 Monate da bleiben kann, heißt also erst mal den Bachelor fertig machen.. juhu! 😉 Freue mich auf die restlichen Posts von Australien und Neuseeland!

    Liebe Grüße,
    Sarah von a passport can get you everywhere

  8. Hanna

    Hallo Luisa!
    Man, das klingt ja alles so zum neidisch werden 😉
    Und an deinen vielen „umklammerten“ Nebenbemerkungen erkennt man richtig, dass du so viel mehr erzählen könntest oder wolltest und gar nicht so recht weißt wohin mit den vielen tollen Eindrücken! Ich freue mich auf weitere Berichte!
    Eine gute restliche Reise und viele Grüße!
    Hanna

  9. Woow, tolle Bilder! Australien ist mein absolutes Lieblingsreiseziel!
    Habt ihr in Melbourne auch bei „lentil as anything“ in St. Kilda gegessen? Tolles vegetarisches/ veganes Restaurant, in dem man selbst entscheidet wie viel einem das Essen wert ist 🙂 nur zu empfehlen

  10. Liebe Luisa,
    ein wirklich super toller Beitrag und die Bilder sehen einfach so mega toll aus.
    Ganz liebe Grüße Lisa <3
    http://hellobeautifulstyle.blogspot.de/
    https://www.youtube.com/channel/UCPoU_ebFxQsjhAwy8bjlPiA

  11. Wundervolle Bilder! Schön, dass du uns so tolle Eindrücke gibtst da bekommt man selbst Lust gleich in den Flieger nach Australien steigen zu wollen!

    xx Tschok | http://www.thedetsornfactory.blogspot.de

  12. Wow, da habt ihr ja echt viel gesehen!
    Ich wünsche dir eine tolle zeit in Australien und mach viele Bilder für uns!

    Liebste Grüße
    Dasha von http://www.simplydasha.com

  13. Marie

    Sieht total schön aus! Genieß die Zeit. Ich verfolge regelmäßig deine Snapchatstory und du zeigst zwischendurch auch viele Bücher über Selbstverwicklichung etc. Könntest du dazu vllt mal ein Video machen? Über deine liebsten Bücher in dem Bereich. Würde mich super freuen 🙂
    liebe grüße marie

  14. Anonymous

    Das sind wirklich traumhaft aus, ich würde sooo gern auch mal nach Australien!
    Folge zwei Food-Accounts (breakfastinsydney & breakfastinmelbourne) aus Australien auf Instagram und die toppen tatsächlich noch die aus L.A. 😀

    Liebst,
    Nina von http://www.ninaconinaco.com

  15. Nina

    Wow, das sieht einfach traumhaft aus, ich würde so gern auch mal nach Australien reisen!
    Folge zwei Food-Accounts (breakfastinsydney & breakfastinmelbourne) von dort auf Instagram und die toppen echt einfach alles, musst du unbedingt mal vorbei schauen, falls du noch dort bist.

    Liebst,
    Nina von http://www.ninaconinaco.com

  16. Greta Fashionforest

    Die Bilder machen richtig Sehnsucht! Bin schon gespannt auf viele weitere aus Neuseeland und co!
    Zu dem ausgefallenen Flug kann man ja wirklich nur sagen,typisch Jetstar 😀 ich weiß noch als vor ein paar Jahren die Uhren umgestellt wurden, doch leider Jetstar das versäumt hatte und alle deren Flüge eine Stunde Verspätung hatten 😀

    Viel Spaß weiterhin
    Greta von https://fashionsforest.wordpress.com/

  17. Wirklich tolle Bilder und schöner Reisebericht. Ich habe auch vor, die nächsten Jahre ‚mal mit meiner Schwester nach Australien und Neuseeland zu fliegen und freue mich nach diesem Post gleich noch mehr darauf 🙂

    http://www.thesophisticatedsisters.com/

  18. L&A

    Toller Travel Guide! Ich glaub ich muss unbedingt mal nach Australien 😉

    Liebe Grüße,
    L&A
    http://www.lawayoflife.com

  19. Hallo du Liebe,
    super interessanter und eindrucksvoller Blogpost.
    Da überlegt man es sich doch noch einmal, irgendwann nach Australien zu reisen.
    Genieße die Zeit und erhol Dich gut.
    Liebste Grüße
    Melanie von http://www.berlin-traumhochzeit.de

  20. Ich LIEBE Australien und war selbst bereits zweimal dort, unter anderem habe ich 5 Monate in Melbourne studiert und muss sagen, dass die Stadt wirklich so einiges zu bieten hast. Ich kenne fast all deine beschriebenen Orte und auch die Great Ocean Road Tour ist ein Muss, wenn man schon mal dort unten ist 🙂 Hab noch eine ganz tolle Zeit.
    x Gitta

    http://www.gittawitzel.com

  21. Toller Beitrag! Da bekommt man gleich Urlaubslaune :))
    http://thehappyvegangirl.com

  22. Schöne Bilder! War bestimmt ein toller Trip 🙂 LG

  23. Schöner Post und schöne Fotos, Luisa! Klingt echt nach einem tollen Urlaub mit vielen tollen Erlebnissen.
    Bin schon gespannt wie es bei dir die nächsten Monate weitergeht.
    x jasmine

    http://www.editorielle.com

  24. Hey liebe Luisa,

    Ich verfolge dich und deinen Blog schon eine Weile und schau dir auch bei Snapchat zu (bin überall hahah,no fear!) ;p
    Bist meine liebste Bloggerin weil du einfach, wie ich finde, authentisch bist und auch nicht unsympathisch wirst wenn du mal schlecht drauf bist und das auch zeigst. 😉
    Ich hoffe du bist wieder gut in Deutschland angekommen,
    liebst, Miri**

    feedmyfashionheart.com

  25. Ohh wooow! Super schöne Bilder ❤❤.
    Liebst,
    Pisa
    http://www.inlovewithmyclothes.com

  26. CK

    Wirklich ganz tolle Bilder, Luisa!
    Ich bin gespannt auf den restlichen Reisebericht, besonders aus Sydney, meiner Lieblingsstadt.

    Ich hätte im Text eine Erklärung gut gefunden, wer denn „wir“ ist. Warst du mit Freuden unterwerwegs oder war es eine Bloggerreise? Es gibt ja auch leider kein Gruppenfoto 😉

  27. Ein richtig toller Bericht und super Fotos – da packt mich gleich auch wieder das Fernweh!
    Freue mich schon auf deinen nächsten Post 🙂

    Alles Liebe,
    Mina von http://www.jasminaflora.de

  28. Rosy

    Tolle Impressionen – auch wenn es in Melbourne viel mehr zu entdecken gegeben hätte 😉
    Es heißt übrigens St. Kilda und nicht St. Gilda und die Storyline aus The Revenant ist aus dem echten Leben (https://en.wikipedia.org/wiki/Hugh_Glass)
    Lg

  29. Jacky V.

    Oh deine Reise-Posts sind meine Favs!!

    Liebe Grüße,
    Jacky

    Ps: Auf meinem Blog läuft gerade ein Gewinnspiel zum 5-jährigen Blog-Jubiläum! Schau doch einfach mal vorbei 🙂
    http://vifer-photography.blogspot.de

Switch to the English version


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.